Wanderauftakt mit (v. r.) Bürgermeisterin Claudia Blum, Birgit Gruß, Bürgermeister Plettenberg und Dr. Almut Bick an der Amöneburger Stadtmauer, die auch ein Veranstaltungsort der Wanderwochen sein wird. FOTO: PM
+
Wanderauftakt mit (v. r.) Bürgermeisterin Claudia Blum, Birgit Gruß, Bürgermeister Plettenberg und Dr. Almut Bick an der Amöneburger Stadtmauer, die auch ein Veranstaltungsort der Wanderwochen sein wird. FOTO: PM

Anregung für kalte Tage

  • vonRedaktion
    schließen

Homberg(pm). Die Städte Amöneburg und Homberg setzen auch in diesem Jahr mit den gemeinsamen Wanderwochen im Januar und Februar ihre besondere interkommunale Zusammenarbeit über Landkreisgrenzen hinweg fort.

Die Veranstaltungsreihe war im vergangenen Jahr aus gemeinsamen Überlegungen heraus entstanden, um die verbindenden Elemente der beiden Städte touristisch nutzen zu können. Die Resonanz auf den Auftakt im vergangenen Jahr war so positiv, dass beide Städte nicht zögerten, die Wanderwochen wieder zu veranstalten.

"Die Wanderwochen finden bewusst im Winter statt, in einer Zeit, in der man eher einen Anstoß braucht, um hinauszugehen", erläutert Hombergs Bürgermeisterin Claudia Blum das ungewöhnliche Konzept der Reihe, und Amöneburgs Bürgermeister Michael Plettenberg fügt hinzu: "Es werden hier Wanderungen zu nicht alltäglichen Themen angeboten, die sonst nicht in dieser Form zu finden sind."

Neues Thema rund um Deckenbach

Das abwechslungsreiche Programm der Wanderwochen wird von Birgit Gruß in Amöneburg und Dr. Almut Bick in Homberg organisiert. Am dritten Januarwochenende beginnt die Reihe mit einer Wanderung entlang der Ohm auf alten und neuen Wegen in Homberg und einem romantischen Spaziergang in Amöneburg.

Das zweite Wanderwochenende lädt zu einer "Just White Wanderung" in Amöneburg und einem Familienspaziergang mit Punsch und Grillwürstchen in Homberg ein.

Entgegen früherer Ankündigungen muss am 1. Februar die historische Wanderung rund um Höingen krankheitsbedingt ausfallen. Für Wanderfreunde gibt es jedoch passenden Ersatz an diesem Termin: Deckenbachs Ortsvorsteher und Touristenführer Bernd Reiß wird stattdessen unter dem Motto "Von Höingen rund um Deckenbach" führen und mit allerlei Geschichten aus den Dörfern unterhalten.

Eine Vesperpause mit heißem Apfelwein und belegten Broten gibt es dabei am Grillplatz in Deckenbach. Den Schlusspunkt der diesjährigen Wanderwochen setzt am 2. Februar dann eine Wanderung in Amöneburg, bei der Bäume im Mittelpunkt stehen werden.

Anmeldungen für die Wanderungen sind jeweils bei der Tourist-Info in Homberg oder bei der Stadtverwaltung Amöneburg möglich.

Bei der Stadt Amöneburg kann man sich anmelden Am Markt 1, Tel. 0 64 22/92 95-0, E-Mail stadtverwaltung@amoeneburg.de, im Internet unter www.amoeneburg.de. Die Tourist-Info der Stadt Homberg ist in dem Geschäft "Die Buchhandlung", Frankfurter Straße 49 untergebracht, Telefon 0 66 33/1 84-43, E-Mail tourist-info@homberg.de sowie im Internet unter www.homberg.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare