Bürgermeister Andreas Sommer (r.) und Günter Zeuner vom Ortsbeirat und den Mücker Senioren stellen das neue Hinweisschild vor. FOTO: SF
+
Bürgermeister Andreas Sommer (r.) und Günter Zeuner vom Ortsbeirat und den Mücker Senioren stellen das neue Hinweisschild vor. FOTO: SF

Anleitung für den Fitnesspark

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke-Ruppertenrod(sf). Die funktionalen Outdoor-Fitnessgeräte angrenzend an den Spielplatz wurden schon im Frühjahr installiert. An den Geräten befindet sich auch eine genaue Sportanleitung. Diese ist allerdings aus optischen Gründen nur schwer zu lesen.

Es war deshalb eigentlich sofort klar, dass man eine schöne große Anzeigetafel brauche. Nachdem man mit der Sparkasse Oberhessen eine Teilfinanzierung unter Dach und Fach hatte, wurde die Tafel bestellt. Die Restfinanzierung kam vom Budget des Ortsbeirates.

Auf der Tafel sind alle vier Geräte mit Bild zu sehen, und die Anwendungen sind detailliert beschrieben. Da gibt es beispielsweise den "Hüfttrainer", das "Steuerrad", den "Spaziergänger" und den "Skitrainer".

Keine Lebensphase ist so vielfältig wie das Alter, so scheint es. Vieles, wenn auch längst nicht alles, kehrt ganz offensichtlich zu seinen Anfängen zurück. Schaukeln, Wippen und Spielen macht allen Menschen zwischen einem und 99 Jahren Spaß. So werden auch die neuen Spielgeräte in Ruppertenrod bislang gut genutzt, meistens von den Kindern. Diese Fitnessgeräte aus Edelstahl sind für junge, müde und alte Knochen gleichermaßen geeignet. In Ruppertenrod können Großeltern mit den Enkelkindern zum Spielplatz gehen, denn beide Bewegungsstätten liegen unmittelbar nebeneinander, und so hat jede Generation ihren Spaß.

Das tolle Projekt wurde in Ruppertenrod vom "Mücker Seniorentrupp" angeleiert. Finanziert wurden die Spielgeräte vom Land Hessen aus dem Topf "Starkes Dorf".

Bürgermeister Andreas Sommer und Günter Zeuner vom Ortsbeirat und den Mücker Senioren freuten sich, nun auch das Hinweisschild der Öffentlichkeit zu übergeben. Der Bauhof stellte das große Hinweisschild auf feste Betonfüße. Die immer wieder mal milde Herbstsonne und die frische Luft genießen, sich in Corona-Zeiten im Freien fit halten - das ist in Ruppertenrod möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare