Zeugen von Unfall mit Motorrad gesucht

  • schließen

Am Freitag, 13. Juli, kam es gegen 17 Uhr in Alsfeld an der Kreuzung der Bundesstraßen B 254 und B 62, der "Hartmannkreuzung", zu einem Verkehrsunfall mit einem gestürzten Kradfahrer. Die Polizei sucht Zeugen. Ein 21-jähriger Zweiradfahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis kam auf der Bundesstraße 254 von Eudorf und stoppte an der roten Ampel hinter einem VW Polo. Als die Ampel auf "Grün" umgesprungen war, bogen beide Fahrzeuge nach rechts, in Richtung der Alsfelder Innenstadt, ab. Der Polo-Fahrer bremste aber kurz nach der Kreuzung aus für den Motorradfahrer nicht ersichtlichem Grund stark ab, so dass der Zweiradfahrer ebenfalls heftig verzögern musste. Hierbei kam der Kradfahrer aufgrund seiner Schräglage zu Fall, wobei er sich leichte Blessuren am Knie zuzog. An dem Zweirad entstand Sachschaden. Der Fahrer des VW Polo fuhr nach dem Bremsen und dem Sturz des Zweiradfahrers weiter in Richtung Alsfeld. Der junge Schwälmer fuhr zur Polizei Alsfeld, um den Sachverhalt anzuzeigen, wobei nicht klar ist, ob der Polo-Fahrer den Sturz überhaupt bemerkt hat. Der Motorradfahrer war so geschockt, dass er keine Angaben zu Farbe, Kennzeichen und Insassen des Polo geben konnte, wie die Polizei mitteilt. Sie bittet darum, dass sich derFahrer des VW Polo oder Zeugen telefonisch unter 06631/9740 melden, um den Sachverhalt aufzuklären.

Am Freitag, 13. Juli, kam es gegen 17 Uhr in Alsfeld an der Kreuzung der Bundesstraßen B 254 und B 62, der "Hartmannkreuzung", zu einem Verkehrsunfall mit einem gestürzten Kradfahrer. Die Polizei sucht Zeugen. Ein 21-jähriger Zweiradfahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis kam auf der Bundesstraße 254 von Eudorf und stoppte an der roten Ampel hinter einem VW Polo. Als die Ampel auf "Grün" umgesprungen war, bogen beide Fahrzeuge nach rechts, in Richtung der Alsfelder Innenstadt, ab. Der Polo-Fahrer bremste aber kurz nach der Kreuzung aus für den Motorradfahrer nicht ersichtlichem Grund stark ab, so dass der Zweiradfahrer ebenfalls heftig verzögern musste. Hierbei kam der Kradfahrer aufgrund seiner Schräglage zu Fall, wobei er sich leichte Blessuren am Knie zuzog. An dem Zweirad entstand Sachschaden. Der Fahrer des VW Polo fuhr nach dem Bremsen und dem Sturz des Zweiradfahrers weiter in Richtung Alsfeld. Der junge Schwälmer fuhr zur Polizei Alsfeld, um den Sachverhalt anzuzeigen, wobei nicht klar ist, ob der Polo-Fahrer den Sturz überhaupt bemerkt hat. Der Motorradfahrer war so geschockt, dass er keine Angaben zu Farbe, Kennzeichen und Insassen des Polo geben konnte, wie die Polizei mitteilt. Sie bittet darum, dass sich derFahrer des VW Polo oder Zeugen telefonisch unter 06631/9740 melden, um den Sachverhalt aufzuklären.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare