Löscheinsatz

Wieder brennt Mülltonne in der Altstadt

  • VonPhilipp Weitzel
    schließen

Wenn es in der Altstadt brennt, ist die Gefahr groß, dass das Feuer auf die Fachwerkhäuser überspringt. Deshalb war bei einem Mülltonnenbrand höchste Alarmstufe. Es war nicht die erste Mülltonne.

In der Nacht zum Sonntag brannte in Alsfeld erneut eine Mülltonne und rief die Freiwillige Feuerwehr für einen nächtlichen Löscheinsatz auf den Plan. Nach Mitternacht wurde das brennende Abfallbehältnis durch Anwohner in der Samuel-Spier-Gasse gemeldet. Daraufhin rückten die freiwilligen Feuerwehrleute mit einem Löschfahrzeug aus, der Brand wurde mit einem Schaumlöschgerät eingedämmt und schließlich mit einem Wasserrohr abgelöscht. Eine Streife der Polizeistation Alsfeld nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf, der entstandene Sachschaden konnte vor Ort noch nicht beziffert werden.

In den vergangenen Monaten brannten in Alsfeld immer wieder Müllbehältnisse, im März griffen die Flammen einer brennenden Abfalltonne auf ein Wohnhaus über.

Täter mal beobachtet

Zuletzt wurde ein mutmaßlicher Brandstifter bei seiner Tat beobachtet. Er hatte im Juni mehrere Papiercontainer in der Hochstraße in Brand gesteckt, konnte jedoch von der von der Polizei noch nicht ermittelt werden. Er soll 20 bis 30 Jahre alt und etwa 175 Zentimeter groß sowie mit einer dunklen Hose und einer schwarz/roten Weste beziehungsweise Jacke bekleidet gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare