Über die Liebe unter schwierigen Vorzeichen

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). In der Reihe "Der Vulkan lässt lesen" findet nun die im Frühjahr ausgefallene Lesung mit Mariana Leky in Lauterbach statt. Zum Inhalt: Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen es treffen wird. Davon, was die Bewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen oder verschwinden lassen, erzählt Mariana Leky in ihrem Roman "Was man von hier aus sehen kann".

Diese Lesung war im Rahmen der Reihe "Der Vulkan lässt lesen" geplant, musste aber coronabedingt abgesagt werden. Am kommenden Donnerstag, 8. Oktober, ab 20 Uhr, kann sie in der Aula der Sparkasse Oberhessen in Lauterbach nachgeholt werden. "Was man von hier aus sehen kann" ist das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt. Aber es ist vor allem ein Buch über die Liebe unter schwierigen Vorzeichen, Liebe, die scheinbar immer die ungünstigsten Bedingungen wählt.

Mariana Leky studierte nach einer Buchhandelslehre Kulturjournalismus. Sie lebt in Berlin und Köln. Die Verfilmung dieses Romans ist in Vorbereitung. Der Eintritt für die Lesung beträgt 10 Euro (ermäßigt 7 Euro). Vorverkauf bei der OVAG (06031-6848 1113) und der Sparkasse Oberhessen sowie den Kooperationspartnern, den Buchhandlung "Lesezeichen" (Lauterbach) und "Lesenswert" (Alsfeld).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare