lkl_MITVersammlung2021_1_4c
+
Mitglieder der Mittelstands- und Wirtschaftsunion mit Gästen, Bernd Rösch, Martin Giese, Michael Ruhl, Dr. Jens Mischak, Kurt Wiegel (v. l.).

Sprachrohr zur Politik werden

Vogelsbergkreis (pm). Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Vogelsberg mit Vorsitzendem Martin Giese möchte bei den heimischen Unternehmen und dem Mittelstand das Sprachrohr zur Politik werden. Martin Giese hielt die erste Mitgliederversammlung der MIT in Präsenz ab.

Dem seit 2019 Kreisvorsitzender Giese war es pandemie- bedingt nicht möglich, Veranstaltungen, Betriebsbesichtigungen und Zusammenkünfte in Präsenz zu halten. »Somit war ein Vorantreiben der Ziele der MIT im Vogelsberg nicht möglich.«

Das soll sich jetzt nach der Mitgliederversammlung und Wiederwahl von dem Kreisvorsitzenden Giese ändern. Zusammen mit seinem wiedergewählten Stellvertreter Bernd Rösch aus Schwalmstadt sollen umfangreiche Informations- und Mitgliederveranstaltungen umgesetzt werden. Giese ist froh, unter den Mitgliedern auch Michael Ruhl (MdL) zu haben, der ein wichtiges Sprachrohr in den Landtag nach Wiesbaden sei.

Als Gast begrüßte Giese den Ersten Kreisbeigeordneten Dr. Jens Mischak, der Giese auch die Unterstützung zum Voran bringen der MIT zusicherte.

Auch Kurt Wiegel sei ein wichtiges Mitglied der MIT, »da er eine Brücke zu den anderen Unionen und Verbänden der CDU herstellt«.

Giese betonte, dass er sehr viel Wert auch auf eine Zusammenarbeit mit der CDU Vogelsberg, der Jungen Union und der Senioren-Union legt. »In der Politik ist es wie in der Musik. Es geht nur zusammen«, sagte Giese.

Giese und Rösch werden in nächster Zeit die Pläne der MIT ausarbeiten und hoffen auf reges Interesse in Politik, Wirtschaft und der Bevölkerung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare