Pfingstmarkt: Die Polizeiakte

Alsfeld (pm). Am Pfingstmarkt kam es am Wochenende zu mehreren Sachbeschädigungen, Körperverletzungen und einer Bedrohung mit einem Butterflymesser.

In der Alicestraße traten vermutlich Pfingstmarktbesucher zwischen Freitag um 20 Uhr und Samstag um 7.30 Uhr an drei Autos die Außenspiegel ab. Auf dem Rummelplatz selbst kam es zu mehreren Körperverletzungen. Die Ermittlungen, wie viele Personen an den verschiedenen Streitigkeiten beteiligt waren und verletzt wurden, dauern derzeit noch an. Eine 18-Jährige aus dem Altkreis Alsfeld bedrohte am frühen Sonntagmorgen gegen 3.30 Uhr einen 22 Jahre alten Mann, der zuvor mit einer weiteren Person in Streit geraten war, mit einem Butterflymesser. Die Angreiferin konnte jedoch von einem unbekannten Helfer zu Fall gebracht und so der Angriff gestoppt werden. Das Messer, das die Frau benutzte, wurde vom Sicherheitsdienst den alarmierten Polizeibeamten übergeben und sichergestellt. Etliche aufgebrachte und aggressive Jugendliche, die größtenteils alkoholisiert waren, hatten den Vorfall beobachtet. Kurz nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte hatten sie sich und auch die Beteiligten an der Bedrohung jedoch schnell in alle Richtungen verstreut.

Hinweise zu den Straftaten erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 0 66 31/97 40 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare