1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Alsfeld

Payer übergibt Wanderstock an Hochstein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

a_wander_090222_4c_3
Der neue Vorsitzende Rainer Hochstein (l.) überreicht einen Präsentkorb an den scheidenden Vorsitzenden Franz Payer. © pv

Alsfeld (pm). Die 113. Jahreshauptversammlung des Touristenclubs »Gut zu Fuß« Alsfeld fand im Hotel »Zum Schwalbennest« unter 2G-plus-Bedingungen inklusive strengem Hygienekonzept statt.

Der Rückblick auf die Vereinsjahre 2020 und 2021 und die Wahl von Vorstandsmitgliedern standen im Mittelpunkt der Versammlung, zu der Vereinsvorsitzender Franz Payer die Mitglieder begrüßte. Im Anschluss wurde der verstorbenen Mitglieder in den vergangen Jahren gedacht und eine stille Einkehr gehalten.

Fehlende Einnahmen

Wegen der Pandemie konnten die in der Vereinssatzung aufgestellten Aufgaben wie das Wandern, Wege-Kultur, Naturschutzarbeiten und Stellungnahmen in den letzten zwei Jahren nur bedingt erfüllt werden. Durch ständige Veränderungen der Inzidenzen und dadurch ebenfalls veränderte Hygieneregelungen konnte der Club nur wenige Aktivitäten anbieten. Payer dankte den Mitgliedern, dass sie trotz der unangenehmen Situation dem Verein die Treue gehalten haben.

Auch die finanzielle Seite hatte in den zurückliegenden zwei Jahren Pandemie erheblich zu leiden, da die Hütteneröffnungen sowie die Grill- und die Kaffeenachmittage ausfielen. Das Beitragsaufkommen in den jeweiligen Jahren reichte bei weitem nicht aus, die wiederkehrenden Belastungen zu decken.

Es folgten Berichte der Fachwarte. Wanderwart Thomas Döring berichtete über die Wanderungen in den Jahren 2020 und 2021. Die Kassenwartin Irmtraut Kraus berichtete über die Finanzlage des Vereins.

Die Kasse wurde von Marlies Janich und Reinhold Falk geprüft. Es ergaben sich keine Beanstandungen. Anschließend bat Reinhold Falk die Versammlung um Entlastung des Vorstandes. Dies geschah einstimmig.

Nach 47-jähriger Vereinsarbeit stand Franz Payer als erster Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung. Lange Jahre war er beim Touristenclub »Gut zu Fuß« und beim OHGV als Kassenwart tätig. 2006 übernahm er das Amt des zweiten Vorsitzenden und im Jubiläumsjahr 2008 das Amt des Ersten Vorsitzenden.

Als Nachfolger wählte die Versammlung Rainer Hochstein. Der gesamte Vorstand bedankte sich bei Franz Payer für die gute innovative und stets zielorientierte Zusammenarbeit: »Ohne deinen persönlichen Einsatz und Entwicklungsgeist wäre es uns als gesamten Vorstand vermutlich nicht möglich gewesen, die Vielzahl der Themen in den letzten Jahren gleichermaßen konsequent anzugehen. Wir bedauern, dass du als Erster Vorsitzender für den Verein nicht mehr zur Verfügung stehst.« Payer bekam einen Präsentkorb überreicht, verbunden mit der Hoffnung, dass er weiterhin offen, interessiert und als aktives Mitglied dem Verein die Treue hält.

Bei den satzungsgemäßen Neuwahlen wurde Schriftwart Wolfgang Küttner einstimmig wiedergewählt. Als zweite Vorsitzende wurde Christel Korell einstimmig gewählt. Die vakanten Posten von Wegewart, Kulturwart, Zeugwart, Naturschutzwart und insbesondere Hüttenwart konnten nicht neu besetzt werden. Deren Arbeit wird wie bisher von Vorstandsmitgliedern wahrgenommen. Als Delegierte zur OHGV-Jahreshauptversammlung werden Rainer Hochstein, Christel Korell und Irmtraut Kraus entsandt.

Zum Schluss machte der Erste Vorsitzende noch einmal deutlich, dass es erforderlich sei, den Vorstand für die Zukunft zu ergänzen und verjüngt aufzustellen.

Nachfolgende Mitglieder standen zur Ehrung: für 25 Jahre Marianne Kraimann, Herbert Wießner und Claus Schreiner; für 40 Jahre Ilse Scheuer; für 50 Jahre Christel Schwalm, Ralf Althaus und Frank Knierim; für 60 Jahre Hans Rössner und für 70 Jahre Annemarie Reul.

Mit Ausblicken auf das Wanderjahr 2022 wurde die Versammlung geschlossen. Im Anschluss gab es noch eine Dia-Schau mit interessanten Bildern von Wanderungen aus den Jahren 2020 und 2021 die Wanderwart den Anwesenden präsentierte Thomas Döring. FOTO: PM

Auch interessant

Kommentare