1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Alsfeld

OVAG freut sich über positive Resonanz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Vogelsbergkreis (pm). Jedes Unternehmen wünscht sich zufriedene Kunden, aber nicht immer deckt sich dieser Wunsch mit der Wirklichkeit. Die OVAG allerdings hat es nun schwarz auf weiß: Ihre Kunden sind tatsächlich rundherum zufrieden. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Rogator aus Nürnberg. Dafür wurden im vergangenen Frühjahr aus dem Kundenstamm der OVAG 20 000 Haushalte zufällig ausgewählt und mit einem Brief zu der Online-Umfrage eingeladen.

»Die Kunden sind insgesamt äußerst zufrieden«, zitiert Vorstandsvorsitzender Joachim Arnold aus der Studie. Sein Vorstandskollege Oswin Veith ergänzt: »Im Schnitt würden acht von zehn Kunden ihrer Familie oder ihren Freunden die OVAG als Energieversorger weiterempfehlen.« Ein besonderes Prädikat: Beinahe alle Kunden gaben an, aller Wahrscheinlichkeit auch in den nächsten Jahren ihren Strom von der OVAG beziehen zu wollen. »Einen besseren Ausdruck für Kundentreue kann man sich kaum wünschen«, kommentiert Arnold.

5000 Bäume

Um ein weiteres Ergebnis anzuführen: 85 Prozent der Kunden nehmen die OVAG als »vertrauensvollen Energieversorger« wahr. Die überwiegende Mehrheit erlebt mit dem Unternehmen eine Kundenbeziehung, bei der sie »geringen Aufwand« hat. Veith dazu: »Dieser persönliche Service ist den Kunden wichtig. Klare Sache, dass wir unseren Kurs künftig fortführen.«

Immerhin: Über die Hälfte der Kunden hat innerhalb der vergangenen drei Jahre mindestens einmal Kontakt mit dem Kundenservice aufgenommen. Was besonders hervorgehoben wird: Die Freundlichkeit, die Fachkenntnisse sowie die Zuverlässigkeit. Aber auch dies: Rund 5 Prozent der Kunden hatten in diesem Zeitraum Anlass zur Beschwerde. Arnold sagt, »das nehmen wir ernst. Es ist unser erklärtes Ziel, denkbare Beschwerden so gut und so schnell wie nur möglich zu lösen.« Veith stellt klar, »selbst, wenn nahe liegt, dass nicht alle Beanstandungen einvernehmlich zu lösen sind, möchten wir hier besser werden.«

Jüngere Kunden, die mit elektronischen Medien aufgewachsen sind, wünschen sich Informationskanäle jenseits der altbekannten Medien wie beispielsweise des Kundenmagazins »Unser Oberhessen«. Britta Adolph, Leiterin der Marketing-Abteilung: »Selbstverständlich werden wir auf die Wünsche dieser Kunden eingehen. Außerdem führen wir in wenigen Wochen das OVAG-Kundenportal ein. Hier können online zahlreiche Services wie zum Beispiel Änderung des Abschlags und Tarifwechsel eigenständig vorgenommen werden.«

Die OVAG-Gruppe - auch das ist aus der Umfrage herauszulesen - ist als kommunales Unternehmen in der Region wohlbekannt. Eine überwiegende Anzahl von Kunden weiß, wie sehr sich die OVAG für vielfältige Kulturereignisse einsetzt. »Direkt kommt diese Kundenumfrage schon jetzt den Menschen in den Landkreisen Wetterau, Gießen und Vogelsberg und der Natur zu Gute. Denn wie dabei versprochen, lässt die OVAG für jeden Teilnehmer einen Baum klimafair pflanzen. Die Anzahl der Bäume rundet die OVAG auf 5000 auf. Die ersten Bäume wurden bereits in Grünberg-Lehnheim gepflanzt.

»So zufrieden wir mit den Ergebnissen dieser ersten Kundenumfrage sind, werden wir uns keinesfalls auf den Lorbeeren ausruhen«, versprechen Joachim Arnold und Oswin Veith. »Vielmehr werden wir auf die Wünsche, die aus der Umfrage abzulesen sind, versuchen umzusetzen.«

Auch interessant

Kommentare