+
Die Feuerwehrleute brachten Bindemittel aus und errichteten eine Barriere. (Foto: pwr)

Öliger Film breitete sich auf der Schwalm aus

Alsfeld (pwr). Zu einem Einsatz der Freiwillige Feuerwehr und der Polizei kam es am Montagnachmittag im Alsfelder Naherholungsgebiet in den Erlen. Dort hatte ein besorgter Spaziergänger einen ölig schimmernden Film im Flusslauf der Schwalm gemeldet.

Nach kurzer Suche machten die herbei gerufenen Einsatzkräfte die Ursache für den Schimmer an einem Kanalrohr ausfindig, das aus dem Industriegebiet Altenburg kommt.

Offensichtlich strömte von dort ein unbekannter Flüssigkeitsfilm in das Flussbett der Schwalm. Die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr brachten daraufhin sofort Bindemittel aus und errichtete eine Barriere. In einem speziellen Messwagen untersuchten die Feuerwehrleute zudem mehrere Wasserproben vor Ort.

Die Polizei sicherte eine Probe für weitere Ermittlungen. Laut Polizeiangaben ist es noch unklar, um was für einen Stoff es sich handelt, und wer für die Einleitung verantwortlich ist. "Ob eine Gefahr für die Umwelt besteht, muss noch ermittelt werden", so ein Polizeisprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare