Die neuen Krankenpflegehelferinnen und -helfer mit den Lehrkräften. FOTO: PM
+
Die neuen Krankenpflegehelferinnen und -helfer mit den Lehrkräften. FOTO: PM

Neue Krankenpflegehelfer stehen bereit

  • vonRedaktion
    schließen

Alsfeld(pm). Zwölf Krankenpflegehelferinnen und -helfer haben ein Jahr lang eine Ausbildung an der Krankenpflegeschule des Vogelsbergkreises absolviert. Die Ausbildung befähigt sie in Zukunft dazu, im professionellen Pflegeteam den Gesundheits- und Krankenpflegern bei deren Aufgaben (beispielsweise Krankenbeobachtung, Verbandswechsel) zu assistieren. Die Pflegehelfer übernehmen aber auch Tätigkeiten in Eigenverantwortung beziehungsweise In Absprache mit dem dreijährig examinierten Personal. Krankenpflegehelfer sind unter anderem für die Körperpflege, die Kontrolle von Puls, Blutdruck und Temperatur sowie Hilfe bei der Nahrungsaufnahme, Ausscheidung und Mobilisation von Patienten zuständig. Die Gesamtausbildung in der Krankenpflegehilfe dauert ein Jahr und beträgt 1600 Stunden, unterteilt ist sie in 700 theoretische und 900 praktische Stunden. Sie verlangt nach Auskunft der Schule "ein hohes Maß an persönlicher Leistungsbereitschaft und Engagement, Verantwortungsgefühl und Empathie im Umgang mit alten und kranken Menschen". Ausbildungsträger sind die beiden Krankenhäuser im Vogelsbergkreis, das Kreiskrankenhaus in Alsfeld und das Krankenhaus Eichhof in Lauterbach. Der nächste Ausbildungslehrgang zum/zur Krankenpflegehelfer/in beginnt am 1. August 2020.

Zum erfolgreichen Abschluss gratulierten Klassenlehrer O. Becker und Kollegen Mohammed Alobaidi, Lauterbach; Ruth Fenner, Neukirchen; Lena Funk, Mücke; Jessica Grünwald, Alsfeld; Amina Idris Hufane, Fulda; Eva Krug, Grebenau; Sylvia Mems, Grebenhain; Regina Nazim, Alsfeld; Alina Palonek, Kirchhain; Christine Raskob, Schwalmtal; Rasha Saghir, Lauterbach und Mohamed Thalja, Alsfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare