1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Alsfeld

Kein Neujahrs-Varieté

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

_2LOKVBKR25-B_112011_4c
Auch 2022 keine Veranstaltung: hier ein Ausschnitt aus dem Program von 2019. © Red

Vogelsbergkreis (pm). Aufgrund der derzeitigen Lage rund um das Corona-Virus muss die OVAG ihr 19. Internationales Varieté - eigentlich geplant am 5. Januar in Alsfeld und vom 10. Januar bis 6. Februar 2022 - im Dolce-Theater in Bad Nauheim absagen.

»Solange wie möglich haben wir mit dieser Entscheidung gewartet und gehofft, dass sich die Lage bessern wird und größere Veranstaltung unter den altbekannten Bedingungen wieder möglich sein werden. Leider kommen wir nun aber nicht umhin, das OVAG-Varieté 2022 abzusagen und auf 2023 zu verschieben«, bedauert Andreas Matlé, Pressesprecher der OVAG und künstlerischer Leiter des OVAG-Varietés. Aufgrund der derzeit geltenden Verordnungen des Landes sind weder die 3G-Regelung noch die 2G-Regelung (aufgrund von Abstandsgebot und der örtlichen Gegebenheiten) für das OVAG-Varieté realisierbar.

Alle Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für das Internationale OVAG-Varieté im Januar und Februar 2023. Und zwar für den Wochentag, für den das Ticket 2021/2022 vorgesehen war, mit der Folge, dass es im Datum einen, bzw. zwei Tage nach vorne rückt. Beispiel: Die Karte für Samstag, 16. Januar 2021, ursprünglich verschoben auf Samstag, 15. Januar 2022, ist nun gültig für Samstag, den 14. Januar 2023.

Eine genaue Tabelle dazu wird auf der Homepage https://www.ovag.de/veranstaltungen/ovag-variete.html veröffentlicht. Individuelle Fragen können aber auch unter den Rufnummern 06031-6848-1113 und 06031- 6848-1274 gestellt werden.

Auf Wunsch Geld zurück

Karten können auf Wunsch dort zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden. In dem Fall wird der Eintrittspreis in voller Höhe erstattet. Sollten die Tickets direkt bei der OVAG gekauft worden sein, können sich Kunden via E-Mail an Lea James (james@ovag.de oder telefonisch an 06031 6848-1274) wenden. Die OVAG bittet Kunden, die davon Gebrauch machen wollen, sich bis zum 28. Februar 2022 zu melden.

Darüber hinaus können weiterhin Tickets für die nun auf 2023 verschobene Show gekauft werden. Diese findet vom 9. Januar bis 5. Februar 2023 statt. Tickets sind auf www.adticket.de erhältlich, telefonisch unter 06031-6848-1113 sowie bei allen örtlich bekannten Vorverkaufsstellen.

Auch interessant

Kommentare