+
Mit einer zunächst versteckten Kamera testete das ZDF im Marktcafé die Reaktion der Gäste, wenn ein Notfall tatsächlich einmal eintritt. (Foto: pwr)

Infarkt für TV simuliert

Alsfeld (pwr). Dass Erste Hilfe eigentlich kinderleicht ist, erfuhr am Freitagmorgen ein Filmteam des ZDF auf dem Marktplatz. Im Rahmen eines Beitrags für die Sendung "Volle Kanne" prüften die Fernsehmacher zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz das Know-how der Passanten für den Notfall.

Ein neunjähriger Junge stellte dabei einige in den Schatten und handelte bei einer gespielten Wiederbelebung goldrichtig. "30 Mal drücken und zwei Mal pusten", umschrieb das Kind die Herzdruckmassage und die Atemspende. Leider nicht alle Befragten waren so im Bilde oder wimmelten die kurzen Minuten zur Auffrischung der lebensrettenden Kenntnisse damit ab, dass sie keine Zeit dafür hätten.

Mit einer versteckten Kamera testete das ZDF im Marktcafé die Reaktion der Gäste, wenn jener Notfall tatsächlich eintritt. Mit einem Schauspieler wurde inmitten des gut gefüllten Cafés ein Herzinfarkt vorgespielt. Ein älterer Herr sackte am Kaffeetisch zusammen und hielt sich die Brust, wenig später ging er zu Boden. Binnen Sekunden eilten zwar Gäste von Nachbartischen zur Hilfe, doch die richtigen Maßnahmen blieben in der Folge aus. Das Infarkt-Opfer wurde mit einem Kissen auf den Boden gelegt, die stabile Seitenlage oder gar Anzeichen für die Einleitung von Wiederbelebungsmaßnahmen blieben aus. Bei einer anschließenden Befragung von etwa 40 Personen, konnte nur eine die richtigen Maßnahmen zur Herz-Lungen-Wiederbelebung nennen. Positiv fiel dem entgegen die Zeit bis zum Absetzen des Notrufes aus, die "112" wurde nach 41 Sekunden gewählt.

Notarzt Falk Stirkat und sein Team begleiteten den Dreh um Redakteurin Barbara Ludewig. Die Retter erleben solche Situationen tagtäglich und können über die fehlende Zivilcourage oder das mangelnde Wissen oft nur mit dem Kopf schütteln. "Ich hätte ja eigentlich wissen müssen, was zu tun ist", umschrieb ein Gast des Cafés. Ein Satz der am Freitag in abgewandelter Form in Alsfeld mehrfach genannt wurde, obwohl Erste Hilfe eigentlich kinderleicht ist.

Der Beitrag des ZDFs soll voraussichtlich am 21. September, um 9 Uhr im Rahmen der Sendung "Volle Kanne" ausgestrahlt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare