+
Eine beschädigte Gasleitung hat am Samstag im Alsfelder Stadtteil Altenburg für einen zweistündigen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Laut Polizeiangaben wurde die Leitung von einem Hobbygärtner beschädigt.

Unfall

Hobbygärtner beschädigt beim Arbeiten Gasleitung

  • schließen

Eine beschädigte Gasleitung hat am Samstag im Alsfelder Stadtteil Altenburg für einen zweistündigen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt.

Laut Polizeiangaben wurde die Leitung von einem Hobbygärtner bei Grünarbeiten beschädigt. Wie ein Polizeisprecher sagte, handelte es sich um die Leitung eines Heizungstanks am Schlossberg. Darin sollen sich knapp 1000 Liter Flüssiggas befunden haben. Der unkontrollierte Gasaustritt führte in dem Wohngebiet zu einem Ausnahmezustand. Gebäude wurden evakuiert, Straßen gesperrt und mehr als 40 Feuerwehrleute rückten mit acht Einsatzfahrzeugen an. "Es bestand Explosionsgefahr, am Einsatzort war ein deutlicher Gasgeruch wahrzunehmen", so Einsatzleiter Daniel Schäfer.

Wie er weiter berichtete, wurden vorsorglich zwei Wasserwerfer in Stellung gebracht und ein Feuerwehrtrupp mit Atemschutzgeräten zur Abdichtung der Gasleckage vorgeschickt. Mit speziellem Werkzeug konnten die Feuerwehrleute die Leitung abdichten und die Explosionsgefahr bannen.

"Während des Einsatzes wurden ständig Gasmessungen in der Umgebung durchgeführt", so der Einsatzleiter zum Schutz der Anwohner. Für diese Gasmessungen kamen zwei bei der Freiwilligen Feuerwehr in Alsfeld und Schotten stationierte Messfahrzeuge zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare