Großer Einsatz für Abschluss – Ausbautechnik gefragt

Alsfeld (pm). 47 Absolventen wurden nun an der Staatlichen Technikakademie verabschiedet. Schulleiter Graulich verwies auf gute Projektpräsentationen und hohen Praxisgehalt der Studien.

Alsfeld (pm). 39 Bautechniker und acht CAD-Assistenten verlassen die Staatliche Technikakademie Alsfeld zum Schuljahresende. Sie haben ihre zweijährige Ausbildungszeit mit Erfolg abgeschlossen und wurden in einer Feierstunde am Dienstag verabschiedet. Schulleiter Ulrich Greulich erinerte daran, dass die Studierenden die zwei Jahre in der Schule und außerhalb dieser hauptsächlich mit Lernen verbracht haben. Dies sei einigen zunächst sehr schwergefallen, weil sie über längere Zeit als Bauhandwerker gearbeitet hätten und sich erst an die neue Arbeitsumgebung "Schule" gewöhnen mussten. Dabei seien besonders die Lehrer der Technikakademie hilfreich gewesen. Ihnen sei es besonders gut gelungen, dass sich die Studierenden mit Freude die Lerninhalte angeeignet hätten. Das zeigen die Abschlussarbeiten. Bei deren Präsentation werde deutlich, dass die Studierenden mit großem Engagement ihre Aufgaben bearbeitet hätten. Der Umfang der Arbeiten lasse darauf schließen, dass man besonders in den letzten drei Monaten stark unter Zeitdruck gestanden habe, weil man sie nur mit größeren Anstrengungen meistern könne. In den neun Projekten hätten die Studierenden eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie eine reale praxisnahe Bauaufgabe selbständig bearbeiten könnten.

Das Markenzeichen der Schule: Die Praxisorientierung habe sich wieder einmal in den Arbeiten als erfüllt widergespiegelt.

Dabei wies Greulich darauf hin, dass zum ersten Mal Bautechniker mit Kenntnissen für das Ausbaugewerbe ausgebildet wurden. Der neue Lehrer der Schule, Daniel Schmidt, habe für diesen Schwerpunkt neue Fächer, wie zum Beispiel Baustoffe im Ausbaugewerbe konzipiert und erfolgreich umgesetzt. Die Absolventen des neuen Schwerpunktes seien bei großen Firmen sehr nachgefragt. Besonders hervorgehoben wurde auch der Einsatz der Pensionäre Günther Küchel aus Romrod und Erich Ziegler aus Weilburg. Günther Küchel, fast 68-jährig, und Erich Ziegler genießen hohes Ansehen bei ihren Absolventen, die mit Blumen dankten.

Die Veranstaltung endete mit der Übergabe der Abschlusszeugnisse an die neuen Bautechniker und CAD-Assistenten. Mit Traumnote 1,0 konnte Christian Schlögel aus Büdingen seine Ausbildung zum Staatlich geprüften Bautechniker abschließen.

Die neuen Staatlich geprüften Bautechniker kommen unter anderem aus Fulda, Kassel, Hann. Münden, Diez und Marburg: Alexander Barth, Michael Becker, Marcus Beringer, Wladimir Burgart, Thomas Engler, Rebecca Fasel, Daniel Fleck, Marek Forgac, Anna Gerling, Alexander Globetanz, Brandon Goleman, Sebastian Greeb, André Heil, Karl Herchenröder, Kevin Hermann, Soufian Hissam, Torsten Ickler, Philipp Jäkel, Marco Karnstedt, Jens Kaufmann, René Koch, Mirco Konle, Felix Leipold, Achim Leipold, Sergej Lohmann, Julian Möller, Laurent Most, Alexander Nußberger, Alexander Riess, Carsten Schlögel, Daniel Schmidt, Sirko Schur, Christian Seng, Benedikt Sippel, Daniel Stumpf, Mark-André Thorn, Anna Vogel, Melanie Völlinger, Jörg Weitzel.

Die neuen Staatlich geprüften Technischen Assistenten: Katrin Bartoschek, Michael Bartsch, Nicklas Eva, Manuel Hölscher, Dominik Jacob, Paul Mogwitz, Marina Piêntok, Kevin Schnippkoweit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare