Großbrand in Lagerhalle

Alsfeld (pwr). Lichterloh in Flammen stand am Mittwochfrüh ein Teil der alten Alsfelder Kleiderwerke an der Georg-Dietrich-Bücking-Straße. Explosionen, Stichflammen und eine Rauchsäule kennzeichneten den Brand.

Das Gebäude wurde als Lagerhalle für große Mengen von Spiritus und Grillanzündern verwendet. Rund 300 Kräfte von Feuerwehr, DRK, THW und Polizei waren im Einsatz. Bei einer massiven Durchzündung drohten eine Drehleiter und ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr ebenfalls in Flammen aufzugehen, ein Feuerwehrmann zog sich dabei Verletzungen zu. Feuerwehrkameraden kühlten den Atemschutzgeräteträger mit Wasser aus einem Strahlrohr.

Das Löschwasser aus dem Wassernetz reichte nicht aus, über 1,5 Kilometer lange Schlauchstrecken quer durch Alsfeld förderten Feuerwehr und THW Löschwasser zum Brandort. Die Schlauchleitungen verliefen am historischen Rathaus am Marktplatz vorbei, das unter einer schwarzen Rauchwolke stand. In Alsfeld kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz waren die Feuerwehren der Städte Alsfeld, Lauterbach, Homberg (Ohm), Kirtorf und Romrod.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare