Die Grillhütte Nieder-Ofleiden wird ein Raub der Flammen.
+
Die Grillhütte Nieder-Ofleiden wird ein Raub der Flammen.

Feuerwehr im Einsatz

Grillhütte Nieder-Ofleiden brennt nieder

  • vonPhilipp Weitzel
    schließen

Am Wochenende waren die Feuerwehren von Alsfeld, Kirtiorf und Homberg gefragt. Sie löschen ein Auto in Kirtorf und können das Niederbrennen der Grillhütte Nieder-Ofleiden nicht verhindern.

Mehrere Brände und ein Verkehrsunfall sorgten in der Nacht zum Sonntag im Vogelsbergkreis für Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren. Eine Grillhütte bei Nieder-Ofleiden brannte nieder.

Die Alarmserie begann am Samstagabend während des Alsfelder Stadtfestes mit einem wenig spektakulärden Einsatz. Kurz vor Mitternacht wurde in der Steinborngasse inmitten der historischen Altstadt ein schrillender Rauchwarnmelder von Passanten wahrgenommen. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Alsfeld rückte mit einem Löschzug an. "Aus dem Gebäude war eine leichte Rauchentwicklung wahrzunehmen", so der stellvertretende Stadtbrandinspektor Carsten Schmidt. So brach man die Tür des Fachwerkhauses auf und ein Feuerwehrtrupp ging mit Atemschutzgeräten zum Löscheinsatz vor. Dieser fiel jedoch im Anbetracht der Ursache gering aus: Zwei Fleischkäse kokelten unbeaufsichtigt im Backofen. "Die beiden Kohlebriketts wurden in der Spüle abgelöscht, das Gebäude belüftet", so der Brandinspektor.

Wenige Minuten darauf wurde die Feuerwehr der Stadt Kirtorf zur Hilfe gerufen. Auf einer Landesstraße in Richtung Wahlen war ein Motorradfahrer verunglückt. "Am Unfallort lag lediglich das demolierte Unfallwrack, vom Fahrer fehlte jede Spur", sagt ein Sprecher der Feuerwehr. Während die Besatzungen eines Notarzteinsatzfahrzeuges und eines Rettungswagens in Bereitstellung standen, suchten Feuerwehrleute die Umgebung ab. In etwa 200 Metern Entfernung konnte der Fahrer aufgefunden und dem Rettungsdienst übergeben werden. Zur Ursache des Unfalls, zur Fluchtursache des Fahrers und zur Schwere seiner Verletzungen konnte die Polizeistation Alsfeld auf Anfrage keine Angaben machen. Den Feuerwehrleuten blieb nach der erfolgreichen Suche der Schlaf verwehrt, sie wurden direkt zum nächsten Einsatz alarmiert. Inmitten Kirtorfs stand ein Auto an der Bundesstraße 62 in Flammen. Laut Feuerwehrangaben handelte es sich um einen Oldtimer, der am Straßenrand geparkt war. Die Flammen konnten von einem mit Pressluftatmern geschützten Feuerwehrtrupp rasch gelöscht werden. Was das Feuer im Inneren des Fahrzeugs ausgelöst hat und wie hoch der Sachschaden ist, wird noch von der Polizei ermittelt. Verletzt wurde niemand.

In den frühen Morgenstunden des Sonntags rückte schließlich die Feuerwehr der Stadt Homberg zur Hilfe aus. Im Stadtteil Nieder-Ofleiden stand die Grillhütte in Richtung des Felsenmeers lichterloh in Flammen. Wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte, war die Hütte bei Eintreffen der Feuerwehrleute bereits eingestürzt. "Lediglich der gemauerte Schornstein ragte noch empor", so der Feuerwehrsprecher. Die verbliebenden Flammen und Glutnester wurden mit Strahlrohren abgelöscht. Zur Ursache des Brandes nahm die Polizei die Ermittlungen auf, der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare