Fastfood

Grill-Hamburger für Fernfahrer

  • schließen

Nun kann man auch in Alsfeld Hamburger verspeisen, bei denen die Bulette auf offener Flamme gegrillt wurde. Burger King hat in Alsfeld im Gewerbegebiet an der Autobahn geöffnet.

Damit wird das Gewerbegebiet Dirsröder Feld mehr und mehr zum Autohof, zumal Investor Eberhard Unger dort noch weitere Auto-nahe Dienstleistungen ansiedeln will.

Doch zunächst herrschte am Mittwoch Strahlen bei der Eröffnung des neuen Schnellrestaurants. 1,5 Millionen Euro für das Gebäude und 600 000 Euro für die Kücheneinrichtung wurden investiert.

In fünf Monaten Bauzeit wurde auf dem 3000 Quadratmeter-Areal neben der Agip-Tankstelle ein umfangreiches Angebot geschaffen, wie Investor Eberhard Unger bei der Eröffnung sagte. Er lobte die reibungslose Ausführung durch den Bauunternehmer Z-Bau und die Unterstützung der Stadt.

Eigentümer des Lokals ist Bernd Leinemann, der nun 17 Burger-King-Restaurants in Nordhessen und Thüringen betreibt. Auch er lobte die Baufirma und betonte die gute Zusammenarbeit mit Unger. Das Restaurant schaffe 35 Arbeitsplätze in der Region. Das Restaurant ist eines der ersten in Deutschland im neuen Design der zweitgrößten Hamburger-Kette der Welt. Es bietet einen Mix aus nostalgischen Elementen und einer helleren Optik.

100 verschiedene Limo-Mischungen

So setzte man bislang auf den Stil des typischen American Diner mit dicken Polsterbänken, nun stehen lichtgraue Stühle an den Tischen. Neben den Decken und Balken sind Lüftungs- und Beleuchtungsanlagen ebenfalls offengelegt. Die Lampen hängen auf halber Höhe zu den Tischen. Naturhölzer geben dem Raum eine gemütliche Note. Im Mittelpunkt steht weiterhin der spezielle Burger-Stil. Das neue Restaurant bietet rund 123 Gästen Platz, davon können 50 auf der Terrasse sitzen. Zum Service zählen kostenloses WLAN, ein Auto-Schalter und Spielgeräte für Kinder. Der neue Standort in Alsfeld verfügt außerdem über einen Getränkeautomaten, der über einen Touchscreen gesteuert wird.

Dort können sich die Gäste 100 verschiedene Geschmacks-Mischungen zusammenstellen. Das Team von Restaurant-Manager Semir Lozic sorgt sieben Tage die Woche von 9 bis 1 Uhr für hungrige und durstige Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare