Zwei Einsätze

Feuer in alter Fabrik und Fehlalarm

  • vonPhilipp Weitzel
    schließen

Alsfeld(pwr). Gleich zwei Brände loderten am Freitagmorgen in einer Industriebrache an der Schwabenröder Straße. Die Brände brachen im Erdgeschoss und im Obergeschoss eines ehemaligen Galvanikbetriebs aus.

Die freiwillige Feuerwehr Alsfeld war mit einem Löschzug samt Drehleiter, Tanklöschfahrzeug und mehr als 20 Feuerwehrleuten im Einsatz. Durch den Löscheinsatz der Brandschützer konnte offensichtlich Schlimmeres verhindert werden.

Wie Einsatzleiter Carsten Schmidt schilderte, löschte ein mit Atemschutzgeräten ausgestatteter Feuerwehrtrupp die Flammen im Inneren des Gebäudes ab und konnte so eine Brandausbreitung abwehren.

Nach Angaben des Einsatzleiters dauerte der Feuerwehreinsatz rund eine Stunde. Vorsorglich stand ein Rettungswagen in Bereitstellung. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

In den Mittagsstunden des Freitags wurde die Feuerwehr Alsfeld zu einem weiteren Brand in der Innenstadt alarmiert. Die automatische Brandmeldeanlage eines Seniorenwohnheims hatte fälschlicherweise ausgelöst, und der Anlass dazu war sicher sehr ungewöhnlich. Denn laut Feuerwehrangaben hatte das Aerosol eines Deodorants einen Rauchmelder anschlagen lassen. Statt stickigem Brandrauch erwartete die rund 20 angerückten Feuerwehrleute eine frische Brise im vermeintlichen Brandraum…

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare