Familienbündnis startet wieder

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Das Bündnis für Familie im Vogelsbergkreis hatte es in den vergangenen Wochen und Monaten nicht leicht: Durch die Corona-Pandemie befanden sich die verschiedenen Handlungsfelder in einer Zwangspause, denn aufgrund der Kontaktbeschränkungen war die ehrenamtliche Arbeit erschwert. "Jedoch wird gerade in diesen Zeiten deutlich, wie wichtig und wertvoll ehrenamtliche Unterstützung und Hilfe für das Gemeinwohl sind", sagt Simon Päbler vom Vogelsbergkreis. Das Familienbündnis startet nach den Sommerferien wieder mit Sitzungen der Handlungsfelder - unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Zudem arbeitet das Bündnis daran, in Zeiten von Corona alternative Angebote zur Mitarbeit anbieten zu können. Hierfür haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung beispielsweise neue Sitzungsformate ins Auge gefasst.

"Gerade bereiten wir Telefon- und Videokonferenzen vor und möchten diese schon bald umsetzen", sagt Päbler. "Wir freuen uns darauf, nach der Zwangspause mit vielen neuen Ideen wieder loslegen zu können", so Päbler abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare