Ex-Flipper Olaf und Tochter rissen Fans von Sitzen

Alsfeld (sf). Er kann einfach ohne Bühne und Publikum nicht leben, danach ist Olaf Malolepski geradezu süchtig. Und so genoss das ehemalige Mitglied der legendären "Flippers" seine erste Solo-Tournee durch Deutschland, mit einem Abschlussabend in Alsfeld.

Der 66-Jährige war mit dem neuen Album "Wenn der Anker fällt" unterwegs. Am Donnerstagabend gastierte er in der Hessenhalle mit neuen Stücken und bewährten Hits der Flippers. Für gute Stimmung sorgte dabei auch Tochter Pia, mit der Olaf im Duett auftrat.

Bei "Weine nicht, kleine Eva", "Ein Herz aus Schokolade" oder "Die rote Sonne von Barbados" wurde für viele Gäste das Sitz- zum Stehkonzert. Scherzhaft meinte der Künstler, dass man durch das viele Aufstehen etwas Gutes für die Gesundheit getan habe. Man könne ja die Eintrittskarte bei der Krankenkasse einreichen.

Eröffnet hat Olaf den Abend mit "1000 Rote Rosen" und schon lag ihm das Publikum zu Füßen. Schicker roter Anzug, ebenso rote Lackschuhe und seine sportliche Figur, volles, dunkles Haar und blitzende blaue Augen, so stand er da. Seine 66 Lenze sieht man Olaf Malolepski nicht an. Seinen Hals ziert eine Goldkette mit einem Delfin als Anhänger. "Mein Glücksbringer", sagte er einmal schmunzeln bei einem Interview. Stolz erzählte er auch, dass er bei Florian Silbereisen bereits als Solist seine 1. Goldene CD erhalten habe. Das Fundament seiner Soloshow seien die Flippers, betonte Olaf einmal.

Die gut 500 Fans am Donnerstagabend in Alsfeld waren total begeistert und euphorisch bei der Unplugged-Version von "Sag mir wo ist der Himmel". Zu Olaf kam seine Tochter Pia auf die Bühne und stimmte voll mit ein.

Ein zusätzlicher Höhepunkt war "Wie weit fliegen die Träume" gesungen von Olaf und Pia im Duett. Sie stellte auch eigene Lieder vor und sammelt so Bühnen-Erfahrung. Die 30-Jährige ist bereits länger im Showgeschäft. Bis zu ihrem 16. Lebensjahr sang sie bei den Schäfern.

Im zweiten Teil gab es schicke glitzernde Jackets für die Band, für Olaf und Pia. Die Lieder vom neuen Album waren zu hören wie: Wenn der Anker fällt, Du tust mir gut und Sag mir wie weit fliegen die Träume. A Capella sangen Olaf und Pia "Die Rose", was die Gefühle der Fans sehr gut traf. Es gab Schunkellieder, Sehnsuchtslieder und Stimmungshits. Von den Fans wurden die beiden schon mit Geschenken verwöhnt wie zu Weihnachten. "Mona Lisa" war das Zeichen und schon kamen die Fans direkt an die Bühne. Mit Stern der Südsee wurde das Konzert beendet und die Hessenhalle bebte.

Doch ohne Zugabe durfte Olaf die Bühne nicht verlassen. Es folgte ein Hitmix und ein getragenes Lied, bei dem der Star sich mit der Gitarre begleitete. Als Hymne an das Publikum brachte er "Ich sing mein Lied für Euch" – ein fulminanter Konzertabschluss. Zur Autogrammstunde fanden sich dann noch viele Fans ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare