Erinnern an Giovanni mit Gesang und Saitenklang

Alsfeld (pm). Ein Organist, eine Konzertgitarristin und eine Sängerin der Spitzenklasse bringen klassische Werke aus verschiedenen Epochen zu Gehör. Die italienischen Künstler Giorgio Revelli, Sara Gianfelici ind Loretta Liberato gastieren am 30. und 31. August in Alsfeld.

Alsfeld (pm). Ein Organist, eine Konzertgitarristin und eine Sängerin der Spitzenklasse bringen klassische Werke aus verschiedenen Epochen zu Gehör. Die italienischen Künstler Giorgio Revelli, Sara Gianfelici ind Loretta Liberato gastieren am 30. und 31. August in Alsfeld. Giorgio Revelli, Organist der europäischen Spitzenklasse und mittlerweile Alsfelder Musikfreunden kein Unbekannter, Sara Gianfelici, eine international renommierte klassische Gitarristin sowie die Sängerin Loretta Liberato, Opernsängerin mit Altstimme, die in Italien im besonderen in Opern des 17. Jahrhunderts mitwirkt, werden Samstag und Sonntag in Alsfeld konzertieren. Zum Auftakt werden Giorgio Revelli und Sara Gianfelici am Samstag ab 10 Uhr in der Halle unter dem Rathaus Kompositionen für Cembalo und Gitarre aufführen.

Am Sonntag findet um 17 Uhr in der Christ-König-Kirche zum wiederholten Male zur Erinnerung an den vor 20 Jahren im Alsfelder Schwimmbad tödlich verunglückten Austauschschüler Giovanni Ferrari ein Konzert statt. Giorgio Revelli hat hierfür anspruchsvolle Werke für Orgel und Solo-Singstimme ausgewählt. Insbesondere werden der Organist und Loretta Liberato (Alt) mit fünf Motetten von Pasquale Anfossi (1727 - 1797) die Zuhörer erfreuen.

Diese Kompositionen werden nach ihrer nunmehrigen Entdeckung in Italien - die italienische Presse berichtete ausführlich darüber - in Alsfeld und somit erstmals in Europa zu Gehör gebracht. Diese Erstaufführung hat Giorgio Revelli der Stadt Alsfeld gewidmet.

Francesco Moiraghi, Onkel des in Alsfeld verstorbenen Giovanni Ferrari, hat auch in diesem Jahr beide Konzerte vermittelt und finanziert. Pater Jercy Dmytruk von der Alsfelder Christ-König-Pfarrgemeinde lädt Musikfreunde zu beiden Konzerten ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare