Fit in der digitalen Handelswelt

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Das Kommunale Jobcenter - KVA Vogelsbergkreis beginnt in Zusammenarbeit mit dem Beruflichen Zentrum BZL Lauterbach eine neue Qualifizierungsmaßnahme für zukünftige Kaufleute im Bereich E-Commerce.

Bereits aktuell besuchen 14 Teilnehmer den Qualifizierungslehrgang für Arbeitssuchende im neu geschaffenen Berufsfeld Kaufmann oder Kauffrau E-Commerce am BZL Lauterbach, dem Bildungs- und Technologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik. Diese Qualifizierung entwickelte das Bildungszentrum in enger Zusammenarbeit mit der KVA Vogelsberg - Kommunales Jobcenter auf Basis des seit 2018 neu geschaffenen Berufsbildes Kaufmann/-frau E-Commerce.

Für Wiedereinsteiger, Quereinsteiger oder Teilnehmer mit und ohne kaufmännisches Vorwissen dient diese Basisqualifizierung der Vermittlung von Fachwissen im Bereich von E-Commerce, also dem Handel über digitale Plattformen. Wichtiger Teil der Qualifizierung ist das Vermitteln von wesentlichen kaufmännischen Grundlagen.

So erarbeiten die Teilnehmer das klassische Basiswissens in Bereichen kaufmännischer Grundlagen wie Rechnungswesen, Beschaffungswesen, Marketing oder Distributionspolitik. Darüber hinaus werden die Teilnehmer in die speziellen Anforderungen der Digitalität und dem elektronisch stattfindenden Handelswesen eingeführt, die heute in den Unternehmen bereits Einzug gehalten haben.

Weiterhin erhalten die Teilnehmer das erforderliche Fachwissen, das im Bereich des digitalen Handels im Internet immer mehr an Bedeutung gewinnt. Entsprechende Schlüsselkenntnisse wie Markenpolitik, Onlinerecht, E-Business, Informatik, Produkt- und Präsentationsmanagement werden vermittelt. Andere Ausbildungsbereiche drehen sich um Fachwissen in Affiliate-Markting, Usabiltiy in eigenen elektronischen Handelsplätzen, Prozessoptimierung und -steuerung.

Dabei machen sich die Teilnehmer mit der Anwendung aktueller Hard- und Software vertraut. Sie nehmen sich auch spezielle Anwendungen im Bereich E-Commerce wie die heutigen CRM-, ERP- und Warenwirtschaftssysteme vor, wie das BZL weiter mitteilt. Weiter erlangen die Teilnehmer Kenntnisse über die Anwendung und Analyse von Kennzahlen aus den Bereichen Nutzerverhalten, SEO- und SEA-Marketing zwecks Steuerung von Kampagnen und Marketingstrategien.

Ziel ist es, die Teilnehmer zum Ende in ein Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis zu vermitteln. Die gesamte Laufzeit der Qualifizierung beträgt acht Monate, der zeitliche Rahmen der Schulung wurde auf die Belange der Teilnehmer ausgerichtet und findet täglich von 8.15 bis 12.45 Uhr statt. Für die letzten beiden Lehrgangsmonate ist für alle eine praktische Erprobung der erlernten und geübten Fertigkeiten und Fähigkeiten in Betrieben vorgesehen.

Die Maßnahme wird aus dem Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget des Landes Hessen finanziert. Das BZL betreut und unterstützt die Teilnehmer intensiv durch einen Jobcoach und einen Lehrgangsleiter während der gesamten Laufzeit des Lehrgangs.

Das Team des BZL Lauterbach hat sich eigenen Angaben zufolge intensiv auf den neuen Lehrgang vorbereitet, um mit den Teilnehmern die Lehrgangsziele erfolgreich erreichen zu können und die Wissens- und Lernwünsche zu erfüllen. Durch die enge Begleitung der KVA Vogelsberg - Kommunales Jobcenter, den Jobcoach des BZL und den Lehrkräften sind die Weichen gestellt, das erklärte Hauptziel - Vermittlung in den Arbeitsmarkt - über diese Qualifizierung schnellst möglichst und leichter zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare