+
Die Feuerwehr löschte einen Brand in einem Haus am Mainzer Tor. (Foto: pwr)

Brand in Altstadt und Unfall auf Autobahn lösten Stau aus

Alsfeld (pwr). Großalarm für die Feuerwehr in Alsfeld: In den Mittagsstunden des Freitags brach in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Altstadt ein Feuer aus. Der Brand war schnell unter Kontrolle.

Bei Eintreffen der Feuerwehr quoll bereits dunkler Rauch aus dem Obergeschoss des historischen Fachwerkhauses am Mainzer Tor. Wie Einsatzleiter Carsten Schmidt schilderte, brach das Feuer im Erdgeschoss aus und griff rasend um sich. Nach ersten Ermittlungen der Polizei, könnte ein defektes Elektrogerät die Ursache sein. Die Polizei ermittelt. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte der Brand in der Entstehungsphase gelöscht werden. Unter Atemschutz spritzten mehrere Feuerwehrtrupps die Flammen aus. Vorsorglich wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht. Ein Feuerwehrmann kam verletzt in das Kreiskrankenhaus. Um den dichten Rauch aus dem Gebäude zu drücken, kam ein Belüftungsgerät zum Einsatz. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt, dadurch kam es zu erheblichen Behinderungen. Parallel hatte sich auf der A5 ein Unfall mit zwei Verletzten ereignet. Der Umleitungsverkehr bescherte einen Verkehrsinfarkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare