+
Alsfeld-Motive auf der Galfe’s-Kollektion sollen Heimatgefühle wecken.

Alsfeld auf T-Shirt und "Turmbeutel"

  • schließen

Alsfeld (pm). Alsfeld ist sehenswert. Und Alsfelds Menschen sind es auch. Jetzt noch ein wenig mehr. Gemeinsam mit der Alsfelder Künstlerin Britta Jakobi hat der Inhaber eines Modegeschäftes, Frank Galfe, mit seinem Team eine ganze Kollektion an T-Shirts, Poloshirts, Sweatshirts und Shoppern entworfen, mit denen man die Alsfelder zukünftig durch ihre Stadt flanieren sehen kann. Sie tragen - natürlich - Alsfelds Wahrzeichen, nicht nur auf der Brust und gesehen aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel. Und natürlich mit Storch.

"Wir fanden einfach, es wird Zeit, das Alsfelder Wir-Gefühl neu zu interpretieren", so Galfe, "denn Heimat, sich heimisch, sich heimelig fühlen, ist ein schönes Gefühl, nach dem sich doch irgendwie jeder sehnt."

Mit den ausgesuchten Kleidungsstücken und mit der Kunst von Britta Jakobi erhält diese nicht ganz neue Einsicht eine neue Frische, eine junge Leichtigkeit, die augenzwinkernd, fast zärtlich auf die Liebe zur guten alten Fachwerkstadt Alsfeld eingeht.

Als kleines Extra der "sehenswert-Kollektion" hat Britta Jakobi noch einen sogenannten Turmbeutel designt, der bei keiner Shopping-Tour durch Alsfeld fehlen darf und den natürlich der derzeit bekannteste Alsfelder Turm samt seinen Obermietern, der Familie Storch, ziert.

"Wir hatten jede Menge Spaß beim Erschaffen dieser Kollektion", freut sich Britta Jakobi, der es gelungen ist, diesen Spaß in ihre Bilder zu übertragen. "Mit unserer Alsfeld-Kleidung kann man Alsfeld durch eine bunte, schöne Brille sehen, und das Rathaus und die historische Marktansicht vor blauem Himmel vermitteln ein wunderbar vertrautes Gefühl."

Frank Galfe, Britta Jakobi und das Campus-Team haben offenbar viel Freude an ihren Designs und die können Alsfelder mit ihnen teilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare