Alarm wegen Brandgeruch - aber kein Feuer

Alsfeld (bl). Es war kurz nach Mitternacht, als Aktive der Freiwillige Feuerwehr der Stadt Alsfeld nach Brandalarm in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Alsfelder Obergasse ausrückten.

Alsfeld (bl). Es war kurz nach Mitternacht, als Aktive der Freiwillige Feuerwehr der Stadt Alsfeld nach Brandalarm in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Alsfelder Obergasse ausrückten. Bewohner dieses Hauses hatten festgestellt, dass in ihrer Wohnung in einigen Räumen leichter Qualm festzustellen war und es nach Feuer roch. Die Feuerwehrleute, die mit zwei Einsatzfahrzeugen sowie Drehleiter anrückten, brauchte aber nicht einzugreifen, da es nicht brannte. Während die Drehleiter über die Obergasse zum betrefenden Haus fuhr, näherte sich ein Löschfahrzeug über die Schaufußgasse, so dass in einem Ernstfall ein Feuer in dem Gebäude gleich von zwei Seiten hätte bekämpft werden können. Die Bebauung in diesem Gebiet ist sehr eng.

Während ein Teil der Einsatzkräfte unter Leitung von Stadtbrandinspektor Horst Weber die Lage erkundete, waren die übrigen Wehrleute in Bereitschaft, um bei Bedarf sofort eingreifen zu können. Obwohl die Einsatzkräfte in einigen Räumen den Brandgeruch wahrnahmen, konnten sie trotz Einsatz der Wärmebildkamera keinen Brandherd lokalisieren. Vorsichtshalber wurden auch die benachbarten Gebäude kontrolliert. Woher der Geruch kam, konnte keiner feststellen. So rückten sie nach etwa einer Stunden wieder ab. Fazit: Es ist besser einmal umsonst auszurücken als einen größeren Brand entstehen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare