A 49: Werte werden ermittelt

Vogelsbergkreis (pm). Die Flurbereinigungsbehörde beim Amt für Bodenmanagement hat darauf hingewiesen, dass die sogenannte Wertermittlung im Rahmen des Baues der A 49 erfolgt. Zu diesem Zweck werden Vergleichsgrundstücke begutachtet, Aufgrabungen vorgenommen und später wieder verfüllt.

Hierzu werden auch Bagger eingesetzt, »was zu Verwechslungen mit dem tatsächlichen Autobahnbau führen könnte«. Deshalb werde auf die Maßnahme hingewiesen. Die Wegenutzung für die Arbeit der Behörde sei rechtmäßig.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare