Die Schulen im Vogelsbergkreis bleiben vorerst dicht. (Symbolbild)
+
Die Schulen im Vogelsbergkreis bleiben vorerst dicht. (Symbolbild)

Alsfeld, Mücke und Co.: Auch Vogelsbergkreis setzt Präsenzunterricht in Schulen aus

Die Corona-Zahlen im Vogelsbergkreis gingen zuletzt deutlich nach oben. Nun ziehen die Verantwortlichen Konsequenzen.

Vogelsbergkreis - Die Schulen im Vogelsbergkreis bleiben nach den Osterferien geschlossen. »Damit folgt der Kreis den Vorgaben des hessischen Eskalationskonzeptes, dessen neueste Fassung seit dem Mittag vorliegt«, heißt es. Ursprünglich hatte das Hessische Kultusministerium vorgesehen, nach den Osterferien wieder mit Wechselunterricht in den Schulbetrieb einzusteigen. Zuvor hatte unter anderem auch der Kreis Gießen den Präsenzunterricht ausgesetzt.

Corona im Vogelsbergkreis: Inzidenz seit Tagen über 200

Im angepassten Eskalationskonzept ist nun verbindlich vorgeschrieben, dass in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer über drei Tagen andauernden Inzidenz von über 200 der Schulbetrieb regelmäßig im Distanzunterricht vorzusehen ist. Eine Ausnahme bilden die Abschlussklassen sowie die Abiturprüfungen. Den Schulen obliegt wie bisher die Gewährleistung einer Notbetreuung.

Da im Vogelsbergkreis der Inzidenzwert von 200 bereits an drei Tagen überschritten wurde, ist entschieden worden, die vorgeschriebene Maßnahme im Einvernehmen mit dem Staatlichen Schulamt umzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare