4500 Besucher in Erlebnismuseum

  • schließen

Das neue Vulkan-Museum hat einen gelungenen Start hingelegt. Geschäftsführer Ralph Koster beobachtete in den ersten vier Wochen nach der Eröffnung des Vulkaneums einen großen Besucherandrang: "Wir kommen ordentlich ins Rotieren. Im ersten Monat hatten wir rund 4500 Gäste. Damit sind wir sehr zufrieden. Die Besucherzahlen liegen deutlich über unseren Erwartungen." Der Landkreis hatte im Vorfeld mit rund 2000 Besuchern pro Monat kalkuliert. Koster rechnet mit stabilen bis steigenden Besucherzahlen: "Denn ab September kommen die ersten Schulklassen."

Das neue Vulkan-Museum hat einen gelungenen Start hingelegt. Geschäftsführer Ralph Koster beobachtete in den ersten vier Wochen nach der Eröffnung des Vulkaneums einen großen Besucherandrang: "Wir kommen ordentlich ins Rotieren. Im ersten Monat hatten wir rund 4500 Gäste. Damit sind wir sehr zufrieden. Die Besucherzahlen liegen deutlich über unseren Erwartungen." Der Landkreis hatte im Vorfeld mit rund 2000 Besuchern pro Monat kalkuliert. Koster rechnet mit stabilen bis steigenden Besucherzahlen: "Denn ab September kommen die ersten Schulklassen."

In dem neu gebauten interaktiven Erlebnismuseum wird an zwölf Stationen das Thema Vulkanismus für alle Altersklassen erklärt. Koster sagte: "Wir wollen unsere Gäste für die Geologie und die Erdgeschichte begeistern. Die Ausstellung ist populär-wissenschaftlich aufbereitet, damit jeder versteht, worum es geht." Der Vogelsberg ist mit etwa 2500 Quadratkilometern das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.

In der Ausstellung wird ein breiter thematischer Bogen gespannt von der Geologie über die Verwitterung, die erste Besiedlung und dem Leben auf dem Vulkan bis hin zu Mythen und Legenden. Den Besuchern bietet sich eine Zeitreise mit Multimedia-Installationen, inszenierten Räumen, interaktiven Exponaten und Experimentierstationen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare