Verschiedene Flaschen mit Wasser
+
Symbolbild: Ein Getränk ist von einem Rückruf betroffen.

In 13 Bundesländern verkauft

Rückruf für Getränk gestartet: Gefährliche Verunreinigung mit Glassplittern möglich

  • Jan-Frederik Wendt
    vonJan-Frederik Wendt
    schließen

Ein Getränk ist von einem Rückruf betroffen. In dem Produkt könnten Glassplitter enthalten sein. Schwere Verletzungen drohen. 

  • Zwei Verbraucherportale informieren die Öffentlichkeit über einen Rückruf.
  • Betroffen ist ein Getränk.
  • Das Produkt wurde in 13 Bundesländern verkauft.

Kassel - In Deutschland kommt es immer wieder zu Produkt-Rückrufen. Der Grund für die Rückrufe sind oft Fehler im Herstellungsprozess - wie auch im aktuellen Fall: Der Hersteller ruft das Getränk „Kanne Brottrunk“ in der 0,75 Liter-Glasflasche zurück. Im Rahmen der Produktabfüllung am Standort Selm-Bork in Nordrhein-Westfalen sei es auf aufgrund einer technischen Störung zu einem Glasbruch gekommen.

Rückruf: Im Getränk könnten Glassplitter enthalten sein

Wegen des Fehlers im Produktionsprozess könne das Unternehmen nicht ausschließen, dass einzelne Glassplitter in die Getränke-Flaschen gelangt sind. Die Online-Verbraucherportale lebensmittelwarnung.de und produktwarnung.eu informieren über den Getränke-Rückruf.

Das Produkt Kanne Brottrunk ist von einem Rückruf betroffen.

Die Glasflaschen mit der Charge L20094 mit der Loskennung Mindesthaltbarkeitsdatum 03.04.2023 und der Uhrzeitangabe von 10.00 bis 11.00 Uhr sind von dem Getränke-Rückruf betroffen. Die Charge sei ausschließlich am 06.04.2020 am Standort in Selm-Bork abgefüllt und nur von Alnatura Deutschland, Alnatura Schweiz und tegut verkauft worden. Alnatura Deutschland, Alnatura Schweiz und tegut hätten sofort reagiert und das Getränk wegen des Rückrufs aus dem Verkauf genommen.

Getränke-Rückruf: Das Produkt wurde in 13 Bundesländern verkauft

Das Getränk wurde in folgenden deutschen Bundesländern verkauft:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Hessen
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Sachsen
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen

Kunden können das Getränk zurückgeben. Ihnen wird der Kaufpreis im kompletter Höhe erstattet. Weitere Rückfragen nimmt das Service Team unter der Hotline 02592/974090 und unter der E-Mail-Adresse: info@kanne-brottrunk.de entgegen.

Getränk im Rückruf: Durch Fremdkörper drohen schlimme Verletzungen

Vermutete Fremdkörper in Getränken und anderen Lebensmitteln haben immer wieder einen Rückruf zur Folge. Der Grund: Durch die Fremdkörper droht Kunden eine Gefahr für die Gesundheit. Metallische Fremdkörper, Glasscherben, Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter können zu sehr ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum führen. Weitere mögliche Folgen sind innere Verletzungen und Blutungen. (Jan-Frederik Wendt)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare