Mitten in der Corona-Krise

Apple liefert Aprilhammer: Neues iPhone kommt auf den Markt - das soll es können

  • Marina Kraut
    vonMarina Kraut
    schließen

Apple will der Corona-Krise trotzen: Ein neues iPhone SE kommt auf den Markt - und das mitten in Zeiten von Lieferengpässen.

  • Apple bringt ein neues iPhone SE auf den Markt
  • Das Modell wurde bereits seit Längerem erwartet
  • Es unterscheidet sich durch technische Neuerungen von seinem Vorgänger

Silicon Valley - Apple hat offenbar keine Liquiditätsengpässe und Materialbeschaffungsprobleme wie so manch anderer Konzern in der Corona*-Krise: Ein neues iPhone SE kommt nach langer Wartezeit auf den Markt: Vorbestellbar ist es bereits, ab dem 24. April soll es tatsächlich erhältlich sein.

Optisch gleicht das Modell dem iPhone 8, doch ist es deutlich leistungsstärker. Auch Optik und Elektronik der Kamera sind erneuert worden. 

Apple bringt Neuauflage vom iPhone SE auf den Markt.

Das neue Modell iPhone SE hat laut Apple eine technische Verbesserung erhalten und soll nun um den Faktor 2,4 schneller als sein Vorgängermodell aus dem Jahr 2016 sein. Außerdem hat es einen entscheidenden Vorteil des iPhone 11: Der neue Prozessor A13 Bionic ist in dem Modell eingebaut. Apple setzt bei diesem Modell auch nicht mehr auf Gesichtserkennung, um das Modell zu entsperren. Im iPhone SE ist ein Fingersensor (Touch ID) eingebaut. 

Apple bringt das neue Modell iPhone SE auf den Markt

Eigentlich war das neue Smartphone schon für Anfang April erwartet worden. Doch die Corona-Krise verschonte auch das Silicon Valley nicht. Experten hatten bereits Bedenken geäußert, ob der Produktstart pünktlich möglich sein werde. Denn die Entwickler in den USA arbeiten mit Produktionsfachleuten in China zusammen. 

In Unternehmenskreisen von Apple wurde Medienberichten zufolge behauptet, dass der amerikanische Konzern durchaus vorbereitet sei. Die Kosten des Modells sind wie bei Apple gewohnt im Hochpreissegment. Wer sich stattdessen lieber ein älteres günstiges iPhone kaufen möchte, für den hat Aldi im Juli ein verlockendes Angebot. Für die zahlungskräftige Klientel hält der Konzern im Herbst das iPhone 12 bereit. 

Neues iPhone SE Modell - deutlich schneller als sein Vorgänger

Das neue iPhone SE hat eine bessere Hardware als das iPhone 8 - allerdings kostet das Einsteigermodell 50 Euro weniger. Insgesamt gibt es drei Modelle, die sich in ihrer Speicherkapazität unterscheiden. Mit 64 GB Speicher ist das Einsteigermodell mit 479 Euro das Günstigste*. Gefolgt von 128 GB für 529 Euro und 256 GB Speicher für 649 Euro. 

Freunde der Apple Top-Modelle blicken gespannt auf den Herbst: denn gewöhnlich wird dann die neue iPhone-Generation vorgestellt. Für alle, die auch mit dem Vorgänger-Modell Vorlieb nehmen, lohnt sich ein Preisvergleich unter Drittanbietern, zum Beispiel bei Ebay, Amazon oder Discountern wie Aldi.

mak

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Rubriklistenbild: © dpa-tmn / Apple

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare