Aldi Nord und Aldi Süd führen eine neue Tasche ein. 
+
Aldi Nord und Aldi Süd führen eine neue Tasche ein. 

Neuerung beim Discounter-Giganten

Tütenrevolution bei Aldi - Diese Vorteile bringen die neuen Taschen

  • Marina Kraut
    vonMarina Kraut
    schließen

Aldi Nord und Aldi Süd führen eine neue Tasche ein. Diese komfortablen Details bringt sie mit. 

  • Aldi Süd und Aldi Nord* führen eine neue Tasche ein
  • Die Einführung ist schon seit längerem geplant
  • Komfortable Neuerungen sollen den Einkauf beim Discounter-Giganten erleichtern

München - Aldi Süd und Aldi Nord haben eine Neuerung in ihren Filialen. Viele Kunden wird es freuen, denn das Einkaufen könnte damit einfacher werden. Dabei ist die Änderung nicht wirklich groß, dafür offenbar effektiv: Die Einkaufstaschen sollen schlicht größere Henkel bekommen haben. Doch diese erlauben, die Tasche auch als Rucksack nutzen zu können.

Die Einführung der neuen Taschen wurde schon länger erwartet. Aldi* hatte offenbar schon im Januar 2019 einen offiziellen Aufruf an Start-ups gestartet und Ideen für neue Taschen gesammelt. Nach Angaben der Aldi Süd Pressestelle sollen auf den Aufruf 80 Bewerbungen eingangen sein. Der längere Henkel setzte sich dann durch. 

Neuerung bei Aldi: Einkaufstaschen mit längeren Henkeln 

Seit dem 20. April kann man die neuen Tragetaschen nun in drei verschiedenen Farben kaufen. Für 0,75 Cent sind sie bei Aldi Süd zu bekommen. Aldi Nord lässt noch etwas auf die Einführung warten. Offiziell heißt es, die neue Tasche sei für den Juli 2020 geplant. 

Auch der Bewerbungsvorgang beanspruchte etwas Zeit. Aldi habe aus den 80 Bewerbungen neun Firmen zum Pitch eingeladen. Drei davon erhielten dann einen Zuschuss. Doch die jetzige Gewinnertasche solle ursprünglich noch anders ausgesehen haben, so Aldi. 

Aldi Nord führt Taschenneuerung im Juli ein - Aldi Süd hat sie schon 

Zunächst war diese in Papierformat gedacht - zu wenig nachhaltig für Aldi. Denn die Tasche wäre so nur einmal nutzbar gewesen. Stattdessen bekommt der Kunde jetzt eine Tasche aus 100 Prozent Polypropylen, dass an ein Textilgewebe erinnert. 

Aldi Süd und Aldi Nord sind in der Regel nicht für gemeinsame Projekte bekannt. Im Gegenteil: die Aldi-Brüder* gingen mit ihren Filialen getrennte Wege. Doch vor kurzem wurde bekannt, dass die Discounter ihre Eigenmarken vereinheitlichen wollen - aufgrund der Corona-Krise* zogen sie ihren dazugehörigen Werbespot aber zurück. Aldi Süd hat aufgrund der aktuellen Lage nun sogar einen neuen „Mini-Supermarkt“ eröffnet - aber nur für bestimmte Kunden. Denn für diese ist es doppelt wichtig, von randalierenden Kunden wie einer Rentnerin in einer Aldi-Filiale verschont zu bleiben. Unterdessen warf ein Fleischprodukt von Aldi Fragen zur Nachhaltigkeit auf. Eine Lidl-Aktion endete mit einem Polizeieinsatz, weil Massen an Kunden angelockt wurden.

mak

*merkur.de ist Teil eines bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerkes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare