29. Dezember 2017, 17:32 Uhr

Ein Eddie, der eigentlich Kevin heißt

29. Dezember 2017, 17:32 Uhr
Alles von Ed: Moritz Weissinger, Kevin Becker (Eddie), Peter Laupenmühlen, Yannick Möller und Tim Beckers (von links). (Foto: Stephan Sieber)

Die Band sei nach ihrem Gitarristen und Gründer benannt, erzählen die fünf Musiker von Alles von Ed. Der heißt aber eigentlich Kevin Becker. Muss man das verstehen? Muss man nicht, kann man aber.

Denn alle nennen Kevin ausschließlich bei seinem Spitznamen Eddie. Eddie, weil er ein großer Fan des Rockgitarristen Eddie van Halen ist. Ganz einfach also. Und ohne Eddie gäbe es die Band, die aus Musikern aus Gießen, Romrod, Glashütten und Osnabrück besteht, gar nicht. Nicht nur, dass die Truppe in einem eigens eingerichteten Proberaum in seinem Elternhaus in Romrod-Zell (Vogelsbergkreis) ein Zuhause gefunden hat, nein: Alles von Ed geht auch auf Beckers erste Band zurück.

Zehn Jahre ist es her, dass er mit seiner einstigen Schulband bei Produzent Peter Laupenmühlen aufschlug, um einige Songs aufzunehmen. Heute steht mit Alles von Ed ein gemeinsames Bandprojekt in den Startlöchern. Für Laupenmühlen, der mit seinem im Taunus angesiedelten Studio Das Tonwerk vor allem Musik für Filme und Werbespots produziert, ist Alles von Ed die Rückkehr auf die Bühne: Nach zehn Jahren ist er erstmals wieder als Sänger aktiv. Mit dabei: Sein langjähriger Freund und musikalischer Wegbegleiter Moritz Weissinger am Schlagzeug.

Weissinger ist in der Gießener Szene bekannt, mischt der studierte Schlagzeuger doch in zahlreichen Formationen mit. Alles von Ed ist für den Gießener die Rückkehr zum Rock. In den frühen 2000ern mischte er zusammen mit Laupenmühlen und der Alternative-Rock-Formation »Up meets Down« regelmäßig die heimischen Clubs auf – 2007 verabschiedete sich die Band von der Bühne.

Alles von Ed startete als reines Studioprojekt – Laupenmühlen (Gesang) und Becker (Gitarre) komponierten zusammen einige Songs, schließlich stieß Weissinger zur Band. Heute komplettieren Yannick Möller an der zweiten Gitarre und Tim Beckers am Bass Alles von Ed.

Schrieb die Combo zunächst englischsprachige Songs, stand eines Tages die Idee im Raum, mit deutschen Texten zu arbeiten. Doch geht das bei einer Mischung aus Rock, Grunge, Indie und elektronischen Einflüssen? Ja, das geht, und vor allem Frontmann Peter Laupenmühlen hat an den deutschen Lyrics Gefallen gefunden: »Auf Deutsch kann ich Gefühle viel besser transportieren.«

»Dreck« des Grunge

Alles von Ed stehen für eingängige Refrains, scheuen sich nicht vor Pop-Anleihen oder gar leicht schlageresk anmutenden Melodiebögen, ohne jedoch den nötigen »Dreck« von Rock und Grunge zu verlieren. Markenzeichen: Der mehrstimmige Gesang, der den Titeln einen ganz besonderen Nachdruck verleiht.

Befruchtend finden die Bandmitglieder den Altersunterschied von über zehn Jahren innerhalb der Truppe – der Jüngste ist 24, der Älteste 37. Das tue nichts zur Sache, meint Frontmann Peter Laupenmühlen, denn auch die Jüngeren hörten teils »ältere« Musik und umgekehrt. Wie man ja am Spitznamen Eddie und dessen Herkunft ganz deutlich merkt. sag

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gitarristen
  • Grunge-Rock
  • Musiker
  • Tim Becker
  • Gießen
  • Romrod
  • Sabine Glinke
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.