Steinmeier behält Doktortitel

Steinmeier behält Doktortitel

Gießen (dpa). SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier darf seinen Doktortitel behalten. Die Universität Gießen stellte bei der Überprüfung seiner …
Steinmeier behält Doktortitel

htr_kommentar - A_144326_1_3_30_1_55_7_7_7_2_1_9_11_20_12_1_52_5_15_9_41_1_32_1_1_49_1

Ich weiß nicht, wer heute gewinnt. Ich weiß auch nicht, ob der Sieger Meister wird, wie alle deutsche Fußball-Welt glaubt, vorneweg Uli Hoeneß (der …
htr_kommentar - A_144326_1_3_30_1_55_7_7_7_2_1_9_11_20_12_1_52_5_15_9_41_1_32_1_1_49_1

Neuer Thesenanschlag

Luther will Rebell und kein Gartenzwerg sein

Luther – er wird in diesem Jahr überschwänglich gefeiert. Nicht die Person, sondern der Gedanke hinter der Reformation rückte beim Lutherspiel in …
Luther will Rebell und kein Gartenzwerg sein

Vorfreude aufs Luther-Spiel

Die Spannung wächst – und ebenso die Vorfreude: Nach wochen- und monatelanger Vorbereitung wird in Nonnenroth am kommenden Sonntag, 27. August, um 11 …
Vorfreude aufs Luther-Spiel

Der Rebell in Nonnenroth

Fast täglich ziehen Wanderer und Pilger zu Fuß und mit Rad auf dem Lutherweg durch Nonnenroth. Das, was sich anfänglich als Konkurrenz zu Lich …
Der Rebell in Nonnenroth

Bundesministerin Wanka besucht das Mathematikum

Gießen (srs). Der Wahlkampf hat am Montagabend die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Johanna Wanka, erstmals nach Gießen geführt. Wenige Tage vor den bevorstehenden Bundes- und hessischen Landtagswahlen am kommenden Sonntag besuchte …
Bundesministerin Wanka besucht das Mathematikum

Bilanz der Regierung, Teil I: Wanka und Schavan

(fer). Die ersten Gerüste sind bereits verschwunden. Der Neubau des Bundesministeriums für Bildung und Forschung am Berliner Spreeufer, genau an der Stelle, wo sich früher Einheimische und Touristen Sommer für Sommer am legendären …
Bilanz der Regierung, Teil I: Wanka und Schavan

Mehr Geld für Ausbau des Philosophikums

Gießen (si). Die Justus-Liebig-Universität wird am Philosophikum bis Ende des Jahrzehnts rund 150 Millionen Euro verbauen können – 25 Millionen Euro mehr, als bisher veranschlagt waren. Dadurch kann ein weiteres Lehrgebäude errichtet werden.
Mehr Geld für Ausbau des Philosophikums