TV 05/07 Hüttenberg

Die Osthalle muss beben

  • schließen

Spielmacher Dominik Mappes gibt in der aktuellen "Handball-Woche" ein Interview zur neuen Saison und zu seinem neuen Arbeitgeber HC Erlangen. Der SC Magdeburg blickt in der gleichen Ausgabe auf das heimische EHF-Pokal-Final 4 am Pfingstwochenende mit Saint Raphael (Frankreich), Frisch Auf Göppingen und den Füchsen Berlin.

Spielmacher Dominik Mappes gibt in der aktuellen "Handball-Woche" ein Interview zur neuen Saison und zu seinem neuen Arbeitgeber HC Erlangen. Der SC Magdeburg blickt in der gleichen Ausgabe auf das heimische EHF-Pokal-Final 4 am Pfingstwochenende mit Saint Raphael (Frankreich), Frisch Auf Göppingen und den Füchsen Berlin.

Dabei haben sowohl der TVH-Regisseur als auch das Team aus Sachsen-Anhalt am Donnerstag noch eine Bundesliga-Aufgabe zu bewältigen. Um 19 Uhr erwartet der TV 05/07 Hüttenberg in der Gießener Sporthalle Ost den aktuellen Liga-Vierten. Das Team von Trainer Emir Kurtagic benötigt trotz Außenseiterrolle jeden einzelnen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt, der nach dem Heim-24:24 am vergangenen Sonntag gegen den TBV Lemgo auch weiter möglich ist. Die Magdeburger müssen noch den einen oder anderen Zähler einfahren, um sich gegenüber dem THW Kiel bzw. der TSV Hannover-Burgdorf den internationalen Startplatz für die nächste Saison endgültig abzusichern.

Während die Mittelhessen durch die Sensation bei der MT Melsungen und den Teilerfolg gegen TBV Lemgo trotz dünnem Kader Spiel für Spiel über sich hinauswachsen, haben das SCM-Team von Trainer Bennet Wiegert zuletzt in Meisterschaft und Pokal von den Rhein-Neckar Löwen jeweils die Grenzen aufgezeigt bekommen. Vielleicht liegt das psychologische Moment dadurch ja ein wenig auf der Seite der Ritschel und Co.

Allerdings sollte die Kulisse in der Sporthalle Ost eine andere als am Sonntag sein. Die nur 1750 Besucher waren in Anbetracht der Bedeutung der Partie enttäuschend. In den beiden letzten Heimspielen morgen gegen den SC Magdeburg sowie am 27. Mai gegen den VfL Gummersbach sollte die 2000-Zuschauer-Grenze schon überschritten werden. (Vorschau folgt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare