Handball / Oberliga Frauen

Mappes tritt zurück, Wallendorf übernimmt

  • vonVolkmar Köhler
    schließen

Beim Frauenhandball-Oberligisten TV Hüttenberg ist am Montagabend Trainer Stefan Mappes zurückgetreten. Nach zuletzt vier Niederlagen jahresübergreifend in Folge will der 55-jährige ehemalige Bundesliga-Torhüter mit diesem Schritt der Mannschaft einen neuen Schub ermöglichen. Auch Co-Trainer Andre Ferber ist beim Tabellensechsten ausgeschieden. "Der Verein und ich sind Stefan Mappes für dreieinhalb Jahre überaus erfolgreiche Arbeit sehr dankbar, wir gehen absolut im Guten auseinander", sagte Frauenwartin Anke Müller. Nach ihren Worten wollte Mappes ohnehin zum Rundenende ausscheiden.

Beim Frauenhandball-Oberligisten TV Hüttenberg ist am Montagabend Trainer Stefan Mappes zurückgetreten. Nach zuletzt vier Niederlagen jahresübergreifend in Folge will der 55-jährige ehemalige Bundesliga-Torhüter mit diesem Schritt der Mannschaft einen neuen Schub ermöglichen. Auch Co-Trainer Andre Ferber ist beim Tabellensechsten ausgeschieden. "Der Verein und ich sind Stefan Mappes für dreieinhalb Jahre überaus erfolgreiche Arbeit sehr dankbar, wir gehen absolut im Guten auseinander", sagte Frauenwartin Anke Müller. Nach ihren Worten wollte Mappes ohnehin zum Rundenende ausscheiden.

Die Nachfolge war mit Thomas Wallendorf auch schon geregelt. Nun übernimmt der Hüttenberger, der zuletzt beim Frauen-Landesligisten FSG Ober-Eschbach II coachte, das Amt sofort. Seinen Einstand auf der Bank gibt Wallendorf am Sonntag im Spiel gegen Schlusslicht Eibelshausen/Ewersbach, das seit Kurzem vom Holzheimer Ergün Sahin trainiert wird. (Archivfoto: Friedrich)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare