Kampf wird belohnt

  • Daniela Pieth
    vonDaniela Pieth
    schließen

Einen eher durchwachsenen Start ins neue Jahr legten die beiden heimischen Handball-Vertreter in der Oberliga der männlichen C-Jugend hin – zumindest punktetechnisch. Nach zwölf Spielen belegt der TV 05/07 Hüttenberg den vierten Tabellenplatz. Die HSG Wetzlar U15 hat eine Partie mehr auf dem Konto und reiht sich auf Rang fünf ein. Hüttenberg verlor gegen Wallau/Massenheim, die Wetzlarer erkämpften sich ein 19:19 gegen Melsungen/Körle.

Einen eher durchwachsenen Start ins neue Jahr legten die beiden heimischen Handball-Vertreter in der Oberliga der männlichen C-Jugend hin – zumindest punktetechnisch. Nach zwölf Spielen belegt der TV 05/07 Hüttenberg den vierten Tabellenplatz. Die HSG Wetzlar U15 hat eine Partie mehr auf dem Konto und reiht sich auf Rang fünf ein. Hüttenberg verlor gegen Wallau/Massenheim, die Wetzlarer erkämpften sich ein 19:19 gegen Melsungen/Körle.

HSG Wetzlar U15 – mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen 19:19 (12:14): Gegen den Tabellenzweiten erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Marcel Köhler einen Achtungspunkt. Nach einem 1:6-Rückstand rüttelte Köhler seine Jungs in einer Auszeit wach, die fortan eine herausragende Deckung stellte. In der zweiten Halbzeit kam dazu eine sehr starke Torhüterleistung. "Wir haben an das sehr gute Spiel von letzter Woche angeknüpft und vor allem in der Abwehr noch eine Schippe draufgelegt", lobte Köhler.

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen: Bischoff, Aßmann; Schmidt (1), Schoon, Rapp (1), Smolka (6), Hankel (8/3), Unger, Neul, Vogel, Gümbel, Weimer (2), Stein (1), Otto.

TV 05/07 Hüttenberg – HSG Wallau/Massenheim 25:27 (12:11):: Nach einem sehr ausgeglichenen Spiel erwies sich Wallau am Ende abgezockter. "Dennoch wäre eine Punkteteilung verdient gewesen", erklärte TVH-Coach Simon Kieninger. Knackpunkt der Partie waren die vier Zeitstrafen in der Crunchtime, die der TVH nicht kompensieren konnte. Auch aus diesem Grund kassierte Hüttenberg in der zweiten Halbzeit 16 Gegentore.

TV 05/07 Hüttenberg: Ott, Knop; Lubbadeh (1), Müller (2), Strödter (3), Finkeldey (4/1), Spandau, Machleit, Menges (10/2), Kuhlmann (2), Wagner, Eichhorn (2), Wickert (1), Scheffler.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare