Zweites WM-Gold für Gut-Behrami

  • vonSID
    schließen

(sid). Skirennläuferin Lara Gut-Behrami hat in einem packenden Duell mit Mikaela Shiffrin ihre zweite Goldmedaille bei der WM in Cortina d’Ampezzo gewonnen. In einem spannenden zweiten Durchgang machte die Schweizer Weltmeisterin im Super-G einen Rückstand von 0,08 Sekunden wett und siegte in der knappsten Riesenslalom-Entscheidung der WM-Geschichte mit 0,02 Sekunden Vorsprung auf die Olympiasiegerin aus den USA.

Dritte wurde Katharina Liensberger (Österreich/+0,09).

Während sich WM-Debütantin Andrea Filser (Wildsteig/ +4,43 Sekunden) im zweiten Lauf vom 26. auf den 20. Platz verbesserte, holte Gut-Behrami ihre dritte Medaille nach Gold im Super-G und Bronze in der Abfahrt. »Es ist einfach unglaublich«, sagte die Schweizerin. Shiffrin kann Bronze im Super-G, Gold in der Kombination und nun Silber im Riesenslalom am Samstag im Slalom eine weitere Medaille hinzufügen. Filser war nach Platz elf im Parallel-Rennen, Bronze mit dem Team und der Leistungssteigerung im zweiten Lauf sehr zufrieden mit ihrer WM. »Es bleibt ein gutes Gefühl«, sagte sie und fügte an: »Es ist noch vieles möglich.«

Vier Corona-Fälle gemeldet

In Cortina sind nach Angaben der Gesundheitsbehörden vier Personen positiv auf die britische Coronavirus-Mutante getestet worden. Dabei handelt es sich nach offiziellen Angaben um italienische Staatsbürger. Ob die Infizierten womöglich Athleten, Betreuer oder Mitarbeiter des Organisationskomitees sind, teilten die Behörden nicht mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare