Zwei Abgänge

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Ersatztorwart Felix Wiedwald verlässt den Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt und wechselt zum niederländischen Erstligisten FC Emmen. Der 30-Jährige stand insgesamt dreieinhalb Jahre bei den Hessen unter Vertrag - zunächst von 2013 bis 2015 und dann wieder seit 2018 mit einer sechsmonatigen Unterbrechung während einer Ausleihe an den MSV Duisburg in der Rückrunde der Saison 2018/19. Wiedwald absolvierte lediglich 19 Pflichtspiele für die Eintracht.

"Er hat seine Rolle über die Jahre zuverlässig ausgefüllt und sich voll mit der Eintracht identifiziert", sagte Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner über den Keeper, der sich in Emmen mehr Einsatzzeiten erhofft. Bei dem Club aus der Eredivisie unterschrieb Wiedwald einen Einjahresvertrag mit der Option auf eine weitere Saison.

SGE-Innenverteidiger Simon Falette wechselt unterdessen zu Hannover 96. Der 28 Jahre alte Nationalspieler Guineas spielte zuletzt auf Leihbasis für Fenerbahce Istanbul. Falette war im Sommer 2017 vom FC Metz nach Frankfurt gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare