Tennis

Zverev im Achtelfinale, Niederlage für Görges

  • schließen

Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev (21/Hamburg) ist beim Masters-Turnier in Paris erstmals ins Achtelfinale eingezogen. Der Weltranglistenfünfte setzte sich am Mittwoch 6:4, 6:4 gegen Frances Tiafoe (USA) durch. Bei der Generalprobe für das ATP-Finale in London vom 11. bis 18. November trifft Zverev in der Runde der letzten 16 entweder auf den Spanier Feliciano Lopez oder den Argentinier Diego Schwartzman.

Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev (21/Hamburg) ist beim Masters-Turnier in Paris erstmals ins Achtelfinale eingezogen. Der Weltranglistenfünfte setzte sich am Mittwoch 6:4, 6:4 gegen Frances Tiafoe (USA) durch. Bei der Generalprobe für das ATP-Finale in London vom 11. bis 18. November trifft Zverev in der Runde der letzten 16 entweder auf den Spanier Feliciano Lopez oder den Argentinier Diego Schwartzman.

Im ersten Durchgang wehrte Zverev gleich sieben Breakbälle gegen den Weltranglisten-44. ab. Im zweiten Satz dominierten bei insgesamt fünf Breaks die Returnspieler. Zverev verwandelte nach 1:44 Stunden Spielzeit seinen zweiten Matchball. Nach dem Zweitrunden-Aus von Philipp Kohlschreiber (Augsburg), der gegen Marin Cilic (Kroatien) mit 3:6, 4:6 verlor, ist Zverev der einzig verbliebene Deutsche in der französischen Hauptstadt.

Julia Görges ist unterdessen mit einer Niederlage in die WTA Elite Trophy im chinesischen Zhuhai gestartet und muss um ihre Titelverteidigung bangen. Die 29-Jährige aus Bad Oldesloe unterlag in ihrem ersten Gruppenspiel der Estin Anett Kontaveit 2:6, 6:4, 4:6. Mit einem Zweisatzsieg über die Belgierin Elise Mertens wäre Görges dennoch als eine der vier Gruppensiegerinnen für das Halbfinale qualifiziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare