Commissioner Roger Goodell hält am NFL-Draft-Termin fest. FOTO: DPA
+
Commissioner Roger Goodell hält am NFL-Draft-Termin fest. FOTO: DPA

Am Zeitpunkt wird festgehalten

  • vonSID
    schließen

(sid). Der 85. Draft in der National Football League (NFL) soll trotz der Corona-Pandemie am geplanten Termin Ende April stattfinden. Dies teilte Commissioner Roger Goodell mit. Der Draft findet vom 23. bis 25. April in Las Vegas/Nevada statt, die besten Nachwuchstalente werden in sieben Runden auf die 32 Teams verteilt.

Die geplanten öffentlichen Veranstaltungen rund um das Event in der Spielermetropole waren bereits abgesagt worden. Die Gesundheitsbehörden haben große Versammlungen verboten und auf Abstandhalten gedrängt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. "Aufgrund der einzigartigen Umstände in unserem Land muss der Draft auf eine andere Art und Weise durchgeführt werden. Wir werden keine Talente und deren Familien vor Ort einladen, und der Draft selbst wird in einer Weise durchgeführt und im Fernsehen ausgestrahlt werden, die die aktuellen Bedingungen widerspiegelt", teilte Goodell mit.

Zudem gab die NFL bekannt, im Zuge der Corona-Krise 35 Millionen Dollar (rund 31,7 Millionen Euro) an hilfsbedürftige und von der Pandemie betroffene Menschen gespendet zu haben. Das Geld ging an zehn Organisationen. Außerdem wurden von jedem der 32 Teams Videos veröffentlicht. Darin wird die Bevölkerung von den Stars aufgefordert, zu Hause zu bleiben.

Die NFL hatte ursprünglich eine große Draft-Show geplant. Im künstlichen See vor dem luxuriösen Hotel- und Spielkasinokomplex Bellagio mit seinen weltberühmten Wasserfontänen sollte eine schwimmende Bühne aufgebaut werden, dorthin sollten die Spieler mit einem Boot gebracht werden. Die Draft-Hauptbühne wird nicht auf dem Wasser schwimmen, sondern vor dem Caesars Forum stehen.

Nach Las Vegas ziehen zur kommenden Saison die Oakland Raiders um. Das Team spielt im geschätzt l,8 Milliarden Dollar teuren Allegiant Stadium.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare