Fußball / DFB-Pokal

Wolfsburg und Werder souverän

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Der VfL Wolfsburg hat souverän das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht. Der Tabellenvierte der Fußball-Bundesliga besiegte den SV Sandhausen trotz Corona-Sorgen und zahlreicher Ausfälle hochverdient mit 4:0 (3:0). Yannick Gerhardt in der 27. Minute, Wout Weghorst (30./90.+1) und João Victor (41.) erzielten am Mittwochabend die Tore für die in allen Belangen überlegene Mannschaft von Trainer Oliver Glasner. Kurz vor dem Anpfiff hatten die Wölfe den nächsten Corona-Fall bekanntgegeben: Innenverteidiger Maxence Lacroix war positiv auf das Virus getestet worden.

Derweil ist Bundesligist Werder Bremen ebenfalls souverän ins Achtelfinale eingezogen - durch einen 3:0 (2:0)-Erfolg im Nordduell beim Zweitliga-Club Hannover 96. Theodor Gebre Selassie (30. Minute), Joshua Sargent (32.) und Jean-Manuel Mbom (60.) belohnten mit ihren Toren eine abgeklärte Leistung des Fußball-Bundesligisten. Hinten ließ Werder kaum etwas zu und vorne war man deutlich gefährlicher als der Zweitligist aus Niedersachsen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare