Wolfsburg Meister

  • schließen

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben den Double-Hattrick geschafft und ihre nationale Vormachtstellung wieder einmal untermauert. Vier Tage nach dem Pokal-Triumph sicherte sich der Titelverteidiger am vorletzten Bundesliga-Spieltag mit einem glanzlosen 1:0 (1:0) bei der TSG Hoffenheim zum fünften Mal den Meistertitel.

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben den Double-Hattrick geschafft und ihre nationale Vormachtstellung wieder einmal untermauert. Vier Tage nach dem Pokal-Triumph sicherte sich der Titelverteidiger am vorletzten Bundesliga-Spieltag mit einem glanzlosen 1:0 (1:0) bei der TSG Hoffenheim zum fünften Mal den Meistertitel.

Mit 56 Punkten (92:11 Tore) ist der Spitzenreiter auch von Bayern München (49) trotz Nachholspiel nicht mehr einzuholen. Wie auch in den vergangenen beiden Jahren gehen somit Schale und Pokal nach Wolfsburg. Insgesamt stehen für den zweimaligen Champions-League-Sieger seit der Triple-Saison 2012/2013 13 gesammelte Titel zu Buche. Erst am Mittwoch hatten sich die Wölfinnen zum sechsten Mal insgesamt und zum fünften Mal in Folge den DFB-Pokal geschnappt. In Köln besiegte der Favorit den SC Freiburg mit 1:0 (0:0). Doch das größte Saisonziel, der dritte Triumph in der Königsklasse nach 2013 und 2014, blieb unerfüllt. Im Viertelfinale bekam der VfL von Olympique Lyon die Grenzen aufgezeigt.

Im Tabellenkeller fällt die Entscheidung über den zweiten Absteiger neben Schlusslicht Borussia Mönchengladbach zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen (beide 15 Punkte). Die Bremerinnen haben noch das Nachholspiel am Mittwoch gegen München in der Hinterhand.

Kommentare