Wiesbaden erwartet Rosberg

(dpa) Nico Rosberg lud sich einfach selbst nach Wiesbaden ein. Der Empfang des neuen Formel-1-Weltmeisters am Mittwoch (9.30 Uhr, live im HR) in seiner Geburtsstadt hat mit einer gehörigen Portion Eigeninitiative zu tun. Ich würde gerne "bei Ihnen im Rathaus auf einen Handkäs mit Musik vorbeikommen. Mit meiner Familie. Geht das?", schrieb Rosberg den Oberbürgermeister seiner Geburtsstadt bei Facebook an.

Von DPA

In Hessen reagierte man erst einmal mit Skepsis. "Nico hat soeben mit dem Protokoll telefoniert, sie wollten wissen, ob es sich um einen Fake handelt", schrieb Rosbergs Manager bei Twitter. Oberbürgermeister Sven Gerich (SPD) hakte dann aber nach. "Lieber Nico Rosberg, bitte um pn, damit wir etwas ausmachen können. Ich freue mich. LG". Nach seiner Krönungsfahrt am Sonntag in Abu Dhabi kommt der dritte deutsche Formel-1-Weltmeister nach Michael Schumacher und Sebastian Vettel also erstmals nach Deutschland. Unter riesigem Beifall absolvierte Rosberg am Dienstag jedoch zunächst in Malaysia seine ersten PR-Auftritte als neuer Champion. "Ich fürchte, ich hatte nicht genug Schlaf", meinte er schmunzelnd vor frenetischen Mitarbeitern bei Titelsponsor Petronas in Kuala Lumpur. Mit Ausdauer gab Rosberg, dem eine wilde Partynacht nach dem Titelgewinn in den Knochen steckte, aber Interviews und posierte immer wieder geduldig für Fotos. Im 206. Grand Prix seiner Karriere hatte der nach zwei bitteren WM-Niederlagen gegen seinen Mercedes-Kontrahenten Lewis Hamilton gereifte 31-Jährige endlich sein Ziel Weltmeister erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare