Rad

"Violettes" fast sicher

  • schließen

(sid). Radprofi Richard Carapaz ist dem ersten ecuadorianischen Triumph beim Giro d‹Italia einen wichtigen Schritt näher gekommen. Beim Ausreißererfolg des Kolumbianers Esteban Chaves auf der 19. und drittletzten Etappe der 102. Italien-Rundfahrt behauptete der 26-Jährige sein RosaFührungstrikot mühelos und geht mit einem Polster von fast zwei Minuten auf Vincenzo Nibali (Italien/Bahrain-Merida) ins Schlusswochenende.

Der deutsche Meister Pascal Ackermann (Kandel/Bora-hansgrohe) hat den Sieg in der Sonderwertung für den punktbesten Fahrer wohl sicher, wenn er den Giro am Sonntag beendet. Der 25-Jährige geht mit einem Vorsprung von 13 Punkten (226:213) auf seinen französischen Rivalen Arnaud Demare (Groupama-FDJ) in die letzten beiden Etappen.

Ackermann wäre der erste deutsche Radprofi, der die Wertung um das violette Trikot gewinnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare