Formel 1

Vettel verliert Nummer-1-Status

  • vonSID
    schließen

(sid). Sebastian Vettel gab sich cool. "Das ändert nichts", sagte der Altmeister, nachdem er seinen Nummer-1-Status bei Ferrari offiziell verloren hatte: "Ich sehe es nicht so, dass einer runter- und einer aufgewertet wurde." Doch genau das hat die Scuderia getan. Charles Leclerc fährt mit dem Segen aus der Chefetage ab sofort auf Augenhöhe mit Vettel. Und damit geht das Kultteam auf der Jagd nach Serienweltmeister Lewis Hamilton (Mercedes) voll ins Risiko.

"Letztes Jahr haben wir zu dieser Zeit noch gesagt, dass Seb die Nummer eins ist und Charles die Nummer zwei", sagte Teamchef Mattia Binotto bei der Vorstellung des neuen Dienstwagens in Reggio Emilia: "Aber ich denke, nach einem Jahr können beide um die besten Resultate kämpfen." Vettel, der viermalige Weltmeister genießt also keine Privilegien mehr in Maranello gegenüber Leclerc. "Sie beginnen auf dem gleichen Level", sagte Binotto. Der erst 22 Jahre alte Leclerc ist die Zukunft der Scuderia, hat Vettel schon im Vorjahr in der WM abgehängt und wurde erst im Winter mit einem Vertrag bis 2024 ausgestattet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare