Handball-EM

Ungarn bezwingt Slowenien 29:28

  • vonDPA
    schließen

(sid). Norwegen liegt bei der Handball-EM klar auf Halbfinal-Kurs. Der Vize-Weltmeister besiegte Schweden im Duell der Co-Gastgeber 23:20 (12:8) und führt die Hauptrunden-Gruppe 2 mit sechs Punkten vor Slowenien und Ungarn (jeweils 4) an. Die ersten beiden Mannschaften ziehen ins Halbfinale ein. Bester Werfer der Norweger in Malmö war der künftige Kieler Sander Sagosen mit acht Toren. Für die Schweden, die durch die Niederlage keine Chance mehr auf den Einzug in die Vorschlussrunde haben, erzielte Lucas Pellas fünf Treffer.

Ungarn hatte zuvor Slowenien mit 29:28 (13:16) bezwungen. Bence Banhidi glänzte mit neun Toren bei zehn Würfen. Zuvor hatte Island seine kleine Chance auf den Einzug ins Halbfinale vorerst gewahrt. Im zweiten Hauptrundenspiel setzten sich die Isländer mit 28:25 (14:12) gegen Portugal durch. Erfolgreichster Werfer Islands war Janus Smarason (8). Bei den Portugiesen waren Antonio Areia und Miguel Martins mit je vier Toren am treffsichersten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare