_1SPOHSPORT17-B_084550_4c
+
Chelseas Trainer Thomas Tuchel (l.) klatscht Citys Coach Pep Guardiola nach dem Sieg der Blues ab.

Fußball in England

Tuchel ruiniert Guardiolas Party

  • VonSID
    schließen

(sid). Thomas Tuchel klatschte zufrieden mit Pep Guardiola ab, zum vorzeitigen Titelgewinn der Premier League musste er seinem großen Trainer-Rivalen aber noch nicht gratulieren: Genau drei Wochen vor dem Finale der Königsklasse in Istanbul gelang Spielverderber FC Chelsea um Nationalstürmer Timo Werner beim packenden 2:1 (0:1) bei Manchester City eine mehr als gelungene Generalprobe.

»Ich bin absolut begeistert«, kommentierte Tuchel freudestrahlend. Dank eines Last-Minute-Treffers von Marcos Alonso (90.+2) nach Werner-Vorlage entschied Tuchel auch das zweite Aufeinandertreffen mit Guardiola nach dem Sieg im FA-Cup-Finale (1:0) vor knapp einem Monat für sich.

Darüber hinaus vermasselte er dem Spanier auch noch die Meisterfeier. Denn mit einem Sieg hätten sich die Skyblues vorzeitig die Meisterkrone aufsetzen können. Nach dem Führungstreffer von Raheem Sterling (44.) sorgte ein kläglich verschossener Panenka-Elfmeter von Sergio Agüero kurz vor dem Halbzeitpfiff für den Umschwung. Hakim Ziyech (63.) brachte die Blues wieder ins Spiel. Guardiola war nach der Niederlage bedient: »Wir haben unsere Chance in der letzten Minute der ersten Hälfte vergeben.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare