Basketball

Trainer Popovich nach 63 Sekunden disqualifiziert

  • schließen

Trainerlegende Gregg Popovich hat in der Basketball-Profiliga NBA mit dem schnellsten Rauswurf der Geschichte für einen Negativrekord gesorgt. Der Headcoach der San Antonio Spurs wurde im Spiel bei den Denver Nuggets (85:113) nach nur 63 Sekunden vom Schiedsrichter disqualifiziert und aus dem Innenraum der Halle geschickt.

Trainerlegende Gregg Popovich hat in der Basketball-Profiliga NBA mit dem schnellsten Rauswurf der Geschichte für einen Negativrekord gesorgt. Der Headcoach der San Antonio Spurs wurde im Spiel bei den Denver Nuggets (85:113) nach nur 63 Sekunden vom Schiedsrichter disqualifiziert und aus dem Innenraum der Halle geschickt.

Popovich, gleichzeitig US-Nationaltrainer, hatte die Referees wegen eines ausgebliebenen Pfiffs heftig beschimpft. Nach dem Spiel wollte der 70-Jährige, der die Spurs zu fünf Meistertiteln geführt hat, mit den Journalisten nicht über den Vorfall reden, mischte sich aber in die Presserunde mit Nuggets-Trainer Michael Malone ein.

"Wir reden gerade über einen NBA-Rekord", sagte Malone zu Popovich. Und dieser fragte: "Welcher Rekord, was ist passiert?" Daraufhin Malone: "Jemand wurde nach 63 Sekunden rausgeworfen." Dann wieder Popovich: "Meinst du das ernst? Er muss jemanden geschlagen haben. Wurde heute wirklich jemand geschlagen?"

Laut US-Medien stand der bisherige Rauswurf-Rekord bei 1:46 Minuten, 2012 aufgestellt von Flip Saunders, damaliger Trainer der Washington Wizards. Saunders starb 2015.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare