Tennis / Günther Bosch ein 80er

"Tolle und aufregende Zeit" mit Boris Becker

  • vonDPA
    schließen

Auch an seinem 80. Geburtstag lässt Günther Bosch das Tennis nicht los. Wie jeden Tag wird er sich an diesem Mittwoch die Spielpläne der Turniere anschauen und dann rot unterstreichen, welche Partien er sich ansieht. "Mich interessieren vor allem die jungen Spieler", sagte Bosch der Deutschen Presse-Agentur. Schließlich hatte der langjährige Trainer von Boris Becker immer ein Faible für den Nachwuchs. Becker war gerade 17 Jahre alt, als er unter Bosch 1985 sensationell zum ersten Mal in Wimbledon gewann – und damit in Deutschland einen nie dagewesenen Tennis-Boom auslöste. "Das war eine tolle und aufregende Zeit", sagte Bosch.

Auch an seinem 80. Geburtstag lässt Günther Bosch das Tennis nicht los. Wie jeden Tag wird er sich an diesem Mittwoch die Spielpläne der Turniere anschauen und dann rot unterstreichen, welche Partien er sich ansieht. "Mich interessieren vor allem die jungen Spieler", sagte Bosch der Deutschen Presse-Agentur. Schließlich hatte der langjährige Trainer von Boris Becker immer ein Faible für den Nachwuchs. Becker war gerade 17 Jahre alt, als er unter Bosch 1985 sensationell zum ersten Mal in Wimbledon gewann – und damit in Deutschland einen nie dagewesenen Tennis-Boom auslöste. "Das war eine tolle und aufregende Zeit", sagte Bosch.

Die Trennung von "Bum-Bum-Boris" traf ihn später sehr. Heute hat er zu Becker keinen Kontakt mehr, verfolgt dessen Weg aber weiter genau. "Er hat als Co-Kommentator bei den Australian Open einen tollen Job gemacht", lobte Bosch, der seinen runden Geburtstag ohne großen Trubel mit Freunden und Familie begehen wird.

Alexander Zverev traut er zu, in Beckers Fußstapfen zu treten. Von Angelique Kerber wünscht sich Bosch etwas mehr Arbeit am Aufschlag, und auch für Novak Djokovic hat er einen Rat parat. "Wenn ein Spieler versucht, Tennis mit dem schönen Leben zu verbinden, geht es meistens bergab." Bosch und Tennis – das ist auch mit 80 noch untrennbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare